Dienstag, 17. Mai 2016

Und ein ganzes Jahr von Gayle Forman übersetzt von Stefanie Schäfer


ISBN: 978-3-8414-2107-4
368 Seiten
14,99 EUR

Inhalt:

Dies ist der Folgeband zu dem Buch "Nur ein Tag". In diesem Buch wird die Perspektive von Willem beschrieben, was ihm alles widerfahren ist und wie er empfindet.


Meinung:

Die beiden Cover der Bücher ergänzen sich zu einem Herz, was ich sehr schön finde, auch, dass beide Bücher zum selben Zeitpunkt erschienen sind, war eine gute Idee. Das Buch aus einer anderen Perspektive zu lesen ist ein sehr gutes Mittel, um alle Facetten der schönen Liebesgeschichte aufzugreifen. Einige meiner Mitmenschen meinten, dieses Buch könne ja nicht mehr spannend sein, denn man kenne das Ende ja bereits. Weit gefehlt, die Verwicklungen haben eine reizende Spannung aufgebaut. Vor allem die Stellen an denen sich Alyson und Willem so nah waren, sich aber trotzdem nicht gefunden haben, waren zum Mäusemelken! Dieses Buch wurde für mich zu einem Gefühlsmarathon, da ich für die beiden so mitgefiebert habe. In dem Buch "Nur ein Tag" ging es auch um die Entwicklung von Alyson, in diesem Buch macht aber auch Willem eine Entwicklung durch, zwar etwas anders wie Alyson, jedoch genauso faszinierend. Die familiäre Situation und Willems Charakter sind zwei spannende Faktoren, die die nötige Tiefe eingebracht haben.
Am Ende hatte ich genauso jedoch Herzpochen wie bei dem ersten Buch und das ist das, was zählte. Ich hätte so so gerne noch ein wenig weiter gelesen, wie es mit den beiden weiter ging, denn mein Herz hat während des Lesens für beide geschlagen. Zum Glück gab es am Ende des Buches noch den Hinweis, dass es im Internet ein Zusatzkapitel gibt, ich wäre sonst gestorben vor Kummer, dass alles schon vorbei war. Jedoch nach dem Zusatzkapitel habe ich mir noch ein weiteres gewünscht, und noch eins und noch eins. . . . hach.
Vergleichsweise zusammengefasst hat mich der erste Band in mir eine Sehnsucht nach Paris ausgelöst und hatte seine Stärke eher bei der charakterlischen Entwicklung von Alyson, währenddessen der Folgeband die große Stärke bei der Problematisierung der Situation hatte. Beide Bücher haben mich auf eine Reise mitgenommen, die ich nicht missen möchte.


Daher gibt es auch für den Folgeband, genauso wie für den Vorgänger, die volle Punktzahl !


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen