Mittwoch, 30. März 2016

Blogtour YOHNA - Erdenkind von Asta Müller Tag 5



Herzlich Willkommen zur Blogtour zu dem Buch Yohna- Erdenkind, ein Buch, das voller Überraschungen steckt. Ich habe heute das Thema "Schauplätze", aber bevor wir loslegen, gebe ich euch die Eckdaten und eine kleine inhaltliche Zusammenfassung. 

ISBN:  978-3-426-21547-0
468 Seiten
12,99 EUR als eBook 4,99 EUR

Inhalt:
Yohna ist eine normale Studentin und lebt in Hamburg, ihr fliegt ein neuer WG Mitbewohner zu: Creihdos. Mysteriös, zurückhaltend aber mit einer Menge Geld, auch wenn Yohnas Neugier geweckt ist, hat er ihr auferlegt, keine Fragen zu stellen. Kurz darauf wird Yohna von merkwürdigen Menschen angegriffen und gerettet...von Creihdos, es stellt sich heraus, dass Creihdos ihr Beschützer ist. Yohna bedarf eines besonderen Schutzes, da sie kein normaler Mensch ist, sie ist ein Götterkind und aus irgendeinem unerfindlichen Grund sind diese merkwürdigen, kannibalistischen Menschen total scharf auf Götterkinder. 


Na? Neugierig geworden? Dann lasst mich Euch nun die Schauplätze des Buches Yohna- Erdenkind vorstellen !


Nummer eins: Hamburg

Yohna ist zunächst eine Studentin aus Hamburg, sie arbeitet in Hamburg in einer Bar. In Hamburg gibt es Bars wie Sand am Meer, aber ich habe mir immer gerne vorgestellt sie arbeitet in einer Bar wie diese hier:

  
klein und gemütlich, mit jeder Menge Alkohol, nicht ganz so modern aber mit viel Leben. Dies ist im übrigen die Bar Christiansen in Hamburg ;-)

Mit Hamburg hat die Autorin einen sehr schönen Schauplatz gewählt, ich war zwar noch nie dort, aber ich stelle mir Hamburg voller Leben vor, international, tolerant mit jeder Menge Entertainment. Einen Haken hat Hamburg in der Geschichte jedoch: 

Es ist der Hauptsitz des Nexus- Anführers ! Daher ist es auch ein gefährlicher Brennpunkt für Yohna. Für diejenige, die nicht wissen, was es mit den Nexus auf sich hat, kann bei Claudi nachschlagen 



Nummer zwei: Die Welt der Götter


Yohna besucht die Welt der Götter, welche auch die Welt ihrer göttlichen Mutter ist, oftmals im Traum, von dort aus geben ihr wohlgesonnene Wesen und eine mütterliche Figur Ratschläge, und warnen sie, aber ob Yohna so wirklich auf das hört, was sie da träumt? 
Nummer drei: Thailand



Thailand ist der Hauptstützpunkt der Beschützer, als auch von Creihdos. Der Stützpunkt befindet sich mitten in einer tropischen Vegetation mit exotischen Bauten, auf einer Insel im Golf von Thailand. Das klingt himmlisch oder? Kein Wunder, dass die Beschütze bei uns auch Engel genannt werden ;-) 
Nummer drei: Nexa

Nexa ist der Heimatplanet der Nexus. Die Nexus sind menschenähnliche Wesen, die Kälte bevorzugen. Sie sind kannibalistischer Natur und ihre Frauen sind sehr schwach. Die Nexus haben alle ihre Frauen aufgefressen, weil sie sich so sehr nach ihnen verzehrt haben, sodass diese Rasse aussterben wird, noch dazu findet auf Nexa eine Erderwärmung statt, sodass diese keine guten Lebensbedingungen mehr haben und versuchen einen adäquaten Planeten zur Umsiedelung zu finden, das Hauptaugenmerkt liegt dabei auf unserer Erde.
Nummer vier: Mirgoll

Mirgoll ist das Pendant zu Nexa, mit starken Frauen, deren Männer schwächlicher Natur waren und ausgestorben sind. Der Planet ist in ein Unten und ein Oben unterteilt, unten erscheint die Welt geradezu idyllisch, oben ist sie kalt und grausam, also genau richtig für die Nexus.
Zu guterletzt die Nummer fünf: Die alte Welt der Ahnen

Dies ist das Reich, aus dem Creihdos und alle anderen Engel bzw. Beschützer herkommen. Es befindet sich in der Mitte zwischen unserer Realität und dem Reich der Götter. 
Wie ihr seht, gibt es in dem Buch viele, interessante Schauplätze, die alle von euch gelesen werden möchten. Die große Stärke des Buches ist die Komplexität, die hinter einem angenehm zu lesenden Schreibstil steckt. 


Ich hoffe, Euch hat meine Vorstellung der Schauplätze gefallen! 





Nun kommen wir also zum Ende dieser spannenden und vielfältigen Blogtour und somit auch zu unserem Gewinnspiel. Zu gewinnen gibt es:


1. Preis 

Ein signiertes Printexemplar von Yohna Erdenkind mit Lesezeichen

2. & 3. Preis

jeweils 1 eBook im Wunschformat von Yohna Erdenkind

4. Preis

Ein signiertes Prinexemplar von Relax 


Um am Gewinnspiel teilnehmen zu dürfen, beantwortet mir eine Frage:

Wenn ihr euch eine Welt ausdenken und erschaffen könntet, wie würde sie aussehen? 

Alle diejenigen, die unter diesem Beitrag kommentieren und die Frage beantworten, landen im Lostopf ;-) Selbstverständlich müsst ihr mit den Teilnahmebedingungen einverstanden sein 

Also viel Glück euch !







PS: Ihr könnt Euch noch bis einschließlich 31.03.2016 bei meinen Mitstreitern bewerben, hier noch mal die Links:



26.03. Buchvorstellung

27.03. Yohna

28.03. Interview 

29.03. Götterkinder

30.03. Schauplätze

Kommentare:

  1. Hallöchen!!! :)

    Erst einmal toll gemacht der Beitrag und ich finde die Frage gut! ;)

    Wenn ich mir eine Welt erschaffen müsste, dann unserer nicht unähnlich, da auch mal Regen dazu gehört, wie auch Sonnenschein.

    Allerdings würde ich Kriege und Maschinen abschaffen. Ja das wäre absolut Klasse und so eine Burg wie Harry Potter wäre nicht schlecht, allerdings ohne Voldemort...

    Liebe Grüßle Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Ich will zwar aus "bestimmten" Gründen nicht in den Lostopf, muss aber diesen schönen Beitrag unbedingt kommentieren. Der ist super geworden! Toll beschriebene Schauplätze (die Bar :) ) sogar mit Bildern! Danke für dein liebevolles Engagement :*
    Und allen anderen wünsche ich viel Glück beim "in den Topf" hüpfen. Alles Liebe, Asta

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    toller Beitrag. :)

    Meine Welt würde sehe idyllisch aussehen. Sie würde aus vielen kleinen Inseln mit wunderschönen Stränden bestehen. Und ein paar exotische und auch mystische Tiere sollte sie auch beherbergen, wie den Hippogreif aus Harry Potter oder die Wasserflächen aus der Mond Silber Licht Saga. Und natürlich soll es auf ihr ganz friedlich zugehen.

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen
  4. Hey, der Beitrag ist wirklich klasse!! Danke!
    Meine Welt, mhmm? Ich glaube, es würde immer die Sonne scheinen und es würden angenehme Temperaturen herrschen.
    Die Menschen wären friedvoll und freundlich und Tiere könnten sprechen.
    Lg
    Sarah

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    ich würde mir eine Welt erschaffen, in der alle Menschen glücklich sind und Frieden herrscht... gleichzeitig sollte es sehr viele verschieden Tiere und Pflanzen geben und das Wetter sollte immer toll sein ;)

    LG

    AntwortenLöschen
  6. Na da kommt man ja richtig rum wenn man das Buch liest - danke für die Vorstellung der Schauplätze!

    Wenn ich eine Welt erschaffen könnte, würde ich sie auf einem fremden Planeten versetzen, in der der Himmel orange und der Boden hellblau ist ;-) Die dort lebenden Wesen wären kleine freundliche Außerirdische in sympathischem Grün. Unterhalten würde man sich rein telepatisch. Und weil man sich ohne Worte versteht, gibt es auch keinen Ärger untereinander ;-)

    LG
    Bina

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,
    danke für die Vorstellung der Schauplätze.
    Hm, meine Welt würde auf jeden Fall viel Wasser und Natur haben und es gäbe ein friedliches Miteinander. Und eine riesige Bibliothek dürfte auch nicht fehlen. Krankheit und Schmerzen wären kaum bekannt, weil es tolle Heilmethoden gäbe.

    lg, Jutta

    AntwortenLöschen
  8. Mein Welt wäre wohltemperiert. Sonnig, aber nicht ärmer als 27 Grad. Ich würde mir grüne und bunte Landschaften erschaffen, also eine Mischung aus Irland/Schottland und der bunten und exotischen Welt in Asien. In meiner Welt sollen Tiere im Einklang mit den Menschen leben und es dürfte keinerlei Krieg geben. Alle Waffen wären machtlos und auch böse Gedanken hätten keinen Platz.
    Fairness, Respekt und Liebe als Grundpfeiler einer neuen Zivilisation....
    Ach ich träum so gerne
    Liebe Grüße
    Martina Suhr

    AntwortenLöschen
  9. Wow, keine Kriege und ein friedliches Miteinander, das wäre auch mein Wunsch!!!
    Aber das setzt voraus, dass die Menschen sich gegenseitig "tolerieren" müssten. Dass man "fremdes Denken, Kulturen oder auch Religionen" nicht unterdrückt, sondern respektiert.
    Die Welt ist bunt und sie wird es nur bleiben, wenn die verschiedenen kulturellen Richtungen weiter existieren dürfen.
    Ein schöner Gedanke, der sich auch immer wieder in meinen Romanen befindet.
    Liebe Grüße, Asta

    AntwortenLöschen
  10. Hallo ,

    Vielen Dank für den tollen und interessanten Beitrag
    und tolle Fotos.
    Wenn ich mir eine Welt ausdenken und erschaffen könnte, würde sie eine kleine Insel mit vielen grünen Landschaften und Tieren mit netten Menschen und ohne Krieg und Hunger auch keine Krankheiten wären unbekannt.Es muss auch immer schönes Wetter geben nicht zu heiß aber auch nicht zu kalt.

    Liebe Grüße Margareta Gebhardt
    margareta.gebhardt@gmx.de

    AntwortenLöschen
  11. Hallo :)
    Bei den tollen Schauplätzen, bekommt man noch mehr Lust auf das Buch!
    Ob ich hier verraten kann, wie meine Welt aussehen würde? ;) Wenn man sich das so zurecht spinnt, bekommt man vielleicht glatt Lust, selbst zu schreiben.
    Ich glaube, meine Welt würde eine Mischung werden aus ganz verschiedenen Ecken. Ich liebe das Meer und Strände, das darf also nicht fehlen. Schöne Waldflechen, weitläufige Felder, auf denen man der Sonne entgegen sehen kann, aber auch Berge mit schneebedeckte Gipfeln. Es käme ja ganz drauf an, was dort erlebt werden soll. Ich fänd aber ein bisschen was von allem ganz schön, dann hat man genug Potenzial, alles mögliche dort zu machen.

    Gruß Dana

    AntwortenLöschen
  12. Hallo,
    die Nexuss fressen ihre Frauen, weil sie sich so nach ihnen verzehren? Na das sind ja sympathische Kerlchen.

    Also wenn ich eine Welt erschaffen dürfte, in der ich dann auch lebe, dann sähe es da in etwa so aus wie auf deinem zweiten Bild - sehr viel Wasser, weiße Strände, viele grüne Pflanzen, bunte Blumen und immer, immer Sonnenschein (regnen darf es nachts) und sommerliche Temperaturen. Ja, das wäre eine Welt für mich.
    Viele Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  13. Guten Abend,
    interessanter Beitrag.
    Meine Welt wäre eine natürlich gehaltene Welt. Sie wäre grün und mit vielen nützlichen Pflanzen besiedelt. Die Menschen würden dort im Einklang mit der Natur und den Tieren leben. Die Häuser würden aus Stein und Holz sein. Es würde weiße Strände geben. Es wäre ein wenig wie im Paradies. Allen Tieren und Menschen würde es gut gehen. =)
    Liebe Grüße
    Jeannine M.

    AntwortenLöschen
  14. HALLO IHR LIEBEN,
    seit gestern kenne ich nun die Gewinner ... Ich gratuliere euch allen ganz herzlich und danke für eure Teilnahme an dieser schönen Blogtour.
    Die Prints werden schon an diesem Wochenende auf den Weg geschickt, die E-Book vermutlich nächste Woche vom Verlag. Ich wünsche euch allen viel Freude beim Lesen und auf bald. Eure Asta Müller

    AntwortenLöschen