Dienstag, 12. Januar 2016

Rezension: Was vor dir noch keiner sah von Susanna Ernst


238 Seiten
6,99 EUR 
als eBook erhältlich


Inhalt:

Marie lebt mit ihrer kleinen Schwester Lily in einer Pflegefamilie.  Da sie mit ihrem Leben andere Probleme hat als ein durchschnittlicher Teenager, ist sie nicht sonderlich beliebt in der Klasse. Ganz im Gegenteil sie wird gemobbt, teilweise sogar mit physischen Übergriffen. In ihre Klasse kommt ein Neuer: Leo, super cool und hübsch und -absolut nichts für Marie- schleicht sich in ihr Herz. Was Marie nicht weiß, ist, dass auch Leo eine düstere Vergangenheit hat und er nicht immer der strahlende Sunnyboy war. Auf gar keinen Fall möchte er gemobbt werden und gerät dadurch, dass er Marie sehr mag immer mehr und mehr in einen moralischen Zwiespalt. In der Schule ist er ein stummer Täter, und außerhalb? Ist Leo verliebt in Marie.


Meinung:

Dies ist mein erstes Buch von Susanna Ernst, ich wollte es unbedngt lesen, da ich in einer Community so viele positive Dinge von der Autorin gehört habe. Ich wurde auch keinesfalls enttäuscht. 
Die Sprache ist frisch und jugendlich, sie sit nicht zu sehr ausgeschmückt, wodurch man das Buch angenehm lesen kann und das Spannungslevel konstant im oberen Bereich bleibt. Der Einstieg ist mir sehr leicht gefallen, da man Mitten im Geschehen ist und Marie und Leo einem sofort sympathisch sind. Die Probleme, die die beiden haben sind eingehend beschrieben und man kann sich gut in sie einfinden. Das Problematisieren ist ein großer Pluspunkt in diesem Buch gewesen, da dadurch die Charaktere einem näher kommen und man die charakterliche Entwicklung mit Spannung verfolgen kann. Der innere Zwiespalt, den beide Personen haben, lässt den Leser mitfiebern, da dieser doch eigentlich die richtige Lösung parat hat. Doch das Leben ist nicht immer so, wie man es gerne hätte. 
Einen Minuspunkt habe ich dann aber doch noch: gegen Ende werden mir Leo und Marie zu perfekt und auch die Szene mit dem musikalischen Auftritt war dann doch zu kitschig, sie hat mich an High School Musical erinnert. Dies ist aber nur ein kleiner Punkt.

Für mich ein super gutes Buch, das mir richtig Spaß gemacht hat zu lesen, daher gebe ich dem Buch die volle Punktzahl! 

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen