Dienstag, 26. Januar 2016

Rezension: Sinabell - Zeit der Magie von Jennifer Alice Jager


ISBN: 978-3-646-60191-6
3,99 EUR
230 Seiten


Inhalt:

Sinabell ist eine Prinzessin und lebt mit ihren vier Schwestern im Schloss ihres Vaters, dem schwarzen König. Dieser ist ein kriegerischer und kaltherziger Mann, Er beschließt, seine Töchter zu verheiraten und veranstaltet deswegen einen Tanzball. Doch Sinabell ist nicht bereit zu heiraten, sie ist anders als die herkömmlichen Prinzessinnen, doch auf dem Ball trifft sie auf Farin und plötzlich geht alles ganz schnell. Dies ist kein typisches Prinz rettet Prinzesin- Märchen, nein, diesmal muss Sinabell Farin retten.


Meinung:

Das Cover mit den Lichtsprenkeln und Spielereien ist wunderschön, aber noch viel schöner ist der Schreibstil, er ist absolut märchenhaft und erinnert mich an Kindertage. Dabei ist die Thematik und der Storyverlauf äußerst phantastisch, doch der Stil lässt die Geschichte nicht unrealistisch wirken, nein, sie ist ein Märchen. Allerdings ein Märchen mit einem dunklen Touch. Am allerbesten haben mir die Darstellungen der Sagengestalten gefallen, sie haben alle eine majestätische Distanz und Eleganz erhalten, die mir sehr gut gefallen hat und auch mir das Gefühl eines Märchens wiedergegeben hat, wie in Kindertagen. Der Schluss hat dann noch eine unerwartete Wendung, man weiß am Ende gar nicht mehr, was gut und was böse ist, ob Sinabell sich glücklich schätzen kann oder ob sie nicht doch nur eine arme Seele ist. Die Figur des Einhorns hat mir so imponiert, dass ich sogar davon geträumt habe. Als ich fertig war mit dem Buch, das letztendlich doch noch ein Happy End hatte, wollte ich unbedingt weiter lesen, ich war so sehr in der Stimmung, ja sogar richtig sehnsüchtig nach dem Gefühl der alten Märchenund Sagen zu lauschen (und zu lesen), dass ich schon hibbelig geworden bin. Ich habe sogar überlegt, die Ethernas Reihe der Autorin anzufangen. 
Von mir gibt es die volle Punktzahl, da ich sehr überrascht war, dass das Buch mir so nachhaltig imponieren würde. Das Buch hat mir ein Stück Kindheit zurück gegeben und dafür wird es in meiner Liste bemerkenswerter Bücher ganz oben platziert. (Ich hoffe, es wird irgendwann mal gedruckt, dann könnte ich es auch ins Regal stellen)

Volle Punktzahl gibts von mir !


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen