Montag, 27. Juli 2015

Rezension: River Singers 01 - Aufbruch ins Ungewisse von Tom Moorhouse


ISBN: 978-3-499-21223-9
224 Seiten 
12,99 EUR

Inhalt:

Sylvan und seine Geschwister sind kleine Schermäuse, sie leben wohlig und geschützt mit ihrer Mutter im Bau. Doch eine böse Bedrohung scheint den Territorien immer näher zu kommen, bald schon sind Sylvan und seine Geschwister Waisenkinder und machen sich auf die Suche nach einem sicheren Platz.

Meinung:

Das Cover ist sehr hübsch im unteren Teil, der obere Teil wirkt eher bedrohlich.
Als ich das Buch gesehen habe, hat mich einfach die Lust auf etwas neues und außergewöhnliches gepackt. Der Schreibstil ist in Ordnung, die kleinen Mäuschen sind sympathisch und individuell, Spannung kam jedoch eher selten auf. Am aller süßesten fand ich die Ratte Fondur. Die Geschichte ist so vor sich hin geplätschert, ich habe mich die ganze Zeit gewundert, wann denn mal der Sinn und Zweck des Buches hervorkommt, aber da kam leider nichts. Insgesamt also eine schöne Geschichte für Kinder, doch wer nach mehr sucht als nach dem bloßen Verlauf der Geschichte ist hier falsch. Das fand ich sehr sehr schade.

Ich gebe dem Buch daher 3 Monster.



Kommentare:

  1. Huhu! :)

    Tolle Rezi! ^-^
    Schade dass dich das Buch nicht ganz packen konnte, doch deine Kritik war wirklich nachvollziehbar und ich denke auch nicht das es etwas für mich ist. (:

    Alles Liebe,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
  2. Hey,

    manchmal muss man ja auch was wagen und meistens lohnt es sich auch ;-) Nur dieses mal leider nicht.

    Danke für deinen Kommentar

    Giulia =)))

    AntwortenLöschen