Sonntag, 26. Oktober 2014

Rezension: Brennendes Wasser von Lucas Erler


ISBN: 978-3401069357
272 Seiten
14,90 EUR


Inhalt:

In Amerika stürmt ein Jugendlicher das Büro der Obersten eines Öl - und Gaskonzerns. Er zwingt die Chefs dort das verunreinigte Wasser zu trinken, welches die Gesundheitsbehörde als unbedenklich eingestuft hat. In Deutschland geht parallel dazu ein Waldhaus in die Luft und die drei Jugendlichen Josh, Speedy und Caro werden davon Zeugen wie die Explosion durch eine Stichflamme aus dem Wasserhahn entsteht. Als ein großer Chef, der für Fracking in Europa zuständig ist, davon Wind bekommt, stecken die Jugendlichen in Lebensgefahr.

Meinung:

Der Titel und das Bild waren eigentlich keine Kaufentscheidung bei mir, ich mag das Cover leider nicht so gern, da es nicht sehr aussagekräftig ist. Ich habe auf der Frankfurter Buchmesse ein kurzes Interview gesehen mit dem Autor über das Thema Fracking und das war der Anlass dafür, dieses Buch zu kaufen. 
Der Autor hat bisher noch zwei weitere Bücher geschrieben zu dem Thema Fracking, Brennendes Wasser ist dabei sein erstes Jugendbuch. Vom sprachlichen Stil her entspricht das Buch auch voll und ganz einem Jugendbuch, geschickt werden die Informationen über Fracking in die Geschichte eingefädelt, sodass jeder Jugendliche sie auch verstehen kann und dazu noch einen spannenden Bezug erhält. Es hat mich erschüttert, wie nah das Thema Fracking bereits in Deutschland angekommen ist und dass ein so..für mich... durch und durch verdorbenes Projekt überhaupt in Europa Fuß fassen kann. Man kann anhand der Handlungen der Konzerne die Ohnmacht erkennen, die der kleine Bürger gegenüber der Konzern- Maschinerie hat. 
Die Charaktere waren mir leider nicht so sympathisch, sie wirkten auf mich etwas roh, besonders die deutschen Charaktere, aber es war nicht so schlimm, da mein Hauptaugenmerk auf dem Thema lag. Hierzu wäre es gut gewesen, wenn man am Schluss nochmal eine Zusammenfassung erhalten hätte zu den Informationen, was genau jetzt künstlerische Freiheit war und was Fakt ist. Mich hat das Thema zu berührt, dass ich auf jeden Fall mich eingehender mit der Thematik beschäftigen werde. Wahrscheinlich werde ich mir auch die anderen Bücher des Autors über dieses Thema zulegen.

Ich vergebe für das Buch Brennendes Wasser 4 Sterne!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen