Dienstag, 30. September 2014

Rezension: Parkour - Nur die Wahrheit ist unbezwingbar von Andrea Rings

Carlsen / Chicken House Verlag
ISBN: 978-3551520708
16,99 EUR
400 Seiten

Inhalt:

 Leo hat es definitiv nicht einfach im Leben, plötzlich war seine Mutter verschwunden und sein Vater, ein Polizist, möchte ihm einfach nichts über sie erzählen. Er weiß nur eins: alle beide haben sie den Drang nach Freiheit gehabt, Leo liebt es seine Grenzen auszutesten und immer direkt ans Ziel zu kommen. Sein Leben ist in einziger Parkour und seine Ziele sind alles mögliche, Kräne, Bäume, Hochhäuser, Dächer....bis er bei so einem Parkourlauf die Illegale Sunna umrennt. Zu diesem Moment ändert sich sein Leben vollkommen. Sunna verliert ihr Amulett, welches verdächtig ähnlich aussieht wie sein eigenes beim Sturz, sein Vater ist wegen einem anaphylaktischem Schock im Krankenhaus und alle Zeichen stehen dafür, dass Leo seine Mutter finden muss. Der durch einen Brand eingeschränkt Anton ist dabei sein Gefährte und auch die verwöhnte Rebellin Nathalie, die Tochter des Bürgermeisters hilft Leo. Bald schon findet er heraus, das dahinter eine merkwürdige Prophezeiung steckt, an die er selbst nicht glauben kann. 

Meinung:

Das Cover ist recht schlicht gehalten und aus einem irritierenden Winkel dargestellt. Es wirkt auf den ersten Blick nach einer Roadrunning Geschichte geeignet sowohl für männliche als auch weibliche Jugendliche. Die Fantasyanteile sind zunächst nicht ersichtlich, wenn man Titel und Cover betrachtet. Die Qualität des Buches hat mich ehrlich enttäuscht, es wird bei amazon und thalia als gebundenes Buch deklariert und ist dabei ein Softcover, diese Beschreibung ist auf der Verlagswebsite korrekt. Das ist etwas irreführend. Noch dazu lässt sich der Buchrücken leicht verbiegen, sodass er schnell verzerrt, das Buch zu lesen ohne Buchknicke zu verursachen ist praktisch unmöglich. 
Gleich am Anfang kann man bereits die Prophezeiung lesen, diese steht in Kontrast zu dem Anfang von der Geschichte, sie scheint zunächst einfach unpassend zu sein. Sunna verkörpert das Fantastische in dem Buch, Nathalie verkörpert die Politik und Macht, die dahinter steht, Anton ist die Freundschaft und Leo..ja Leo ist einfach alles zusammen. Diese Mischung zwischen den Jugendlichen, die ganz realistische Probleme haben und in einer ganz normalen Welt leben und der Prophezeiung ist anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, allerdings hat sie mir von Seite zu Seite immer mehr gefallen. Das Buch war von jedem Aspekt aus spannend, egal ob Prophezeiung, Realität, Freundschaft, Liebe, es war einfach alles dabei und das Buch ist auch geeignet für beide Geschlechter, was mir auch sehr gut gefallen hat, da das zumeist immer etwas schwierig ist. Zumeist sind es die Abenteuerbücher, die für beide Geschlechter gut geeignet sind, doch das Buch hat genau die richtige Mischung. 

Ich gebe dem Buch Parkour daher 4 Punkte!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen