Montag, 9. Juni 2014

Rezension: Traumlos 2 - Im Tal der vergessenen Hoffnungen von Jennifer Jäger


carlsen / impress Verlag
ISBN:978-3-646-60035-3
296 Seiten
Preis: 3,99 EUR
als epub und mobi Pocket Format erhältlich

Inhalt:

Die traumlose Haily befindet sich zusammen mit ihrer Gruppe nun in der "Wildnis", sie vermisst ihre Freundin Macy über alles und ist nicht mehr sie selbst. Selbst zwischen ihr und Caleb ist irgendetwas anders, es funkt einfach nicht mehr. Viel mehr fühlt sich Hailey nun dem stämmigen und etwas aufschneiderischen Wolf hingezogen. Gemeinsam starten sie eine Suche nach Nacy und schließen sichden Rbellen an, bald schon bemerkt Hailey, dass aber auch diese ihr nicht unbedingt freundschaftlich gesinnt sind. . . 

Meinung:

Das Cover ist hübsch und hat einen Wiedererkennungswert, die Farbwahl finde ich diesmal etwas irritierend, da es sehr unruhig wirkt.
Ich war vom ersten Teil nicht so begeistert gewesen, ich glaube, ich habe damals dem ersten Band mit 3 Sternen bewertet. Doch ich wollte dieser Trilogie noch eine Chance geben, da mir das Thema per se sehr zugesagt hat und ich ein kleiner Dystopien-Fan bin. Als ich das Buch begonnen habe, war ich auch schon positiv überrascht. Der Anfang ist bereits spannender gestaltet als das gesamte erste Buch, besonders durch Haileys emotionale Blockade wirkt Hailey authentischer. Wolf wird einem immer sympathischer- frei nach dem Motto: Harte Schale, weicher Kern und gerade das gibt dem Charakter "Wolf" einen gewissen Stellenwert. Klein Nebenhandlungen, die mir bei Band 1 gefehlt haben, sind nun vorhanden, z.B. Zacharias Rot-Grün Blindheit, das sind nette Kleinigkeiten,die zwar keine großen Hürden für die Protagonisten darstellen, aber gerade diese gestalten ein Geschichte rund. Oder Calebs Verhalten war für mich gut durchghalten bis zum Schluss. Daran erkennt man noch etwas das Kind in Caleb. Mein neuer Lieblingscharakter in der Geschichte ist eindeutig Zacharias, ich finde es gut, er hat andere Probleme und eine andere Sicht auf die Dinge und er ist zwar noch sehr jung, aber dennoch stark. Insgesamt wirkt der zweite Teil spannender auf mich. Ein paar Dinge habe ich allerdings noch zu bemängeln: Wie beim ersten Teil habe ich die Kapitelaufteilung als etwas unpraktisch empfunden. In meinem Kindle bekomme ich immer angezeigt: Noch xyz Minuten im Kapitel verbleibend. Ein normal großes Kapitel hat für mich ca. 15-20 Minuten. In dem Buch gab es Mammutkapitel von einer Stunde und 20 Minuten, und dann aber wieder klitzekleine Kapitel, die nur 5 Minuten lang waren. Da ich gerne nach einem abgeschlossenen Kapitel erst das Buch zur Seite lege,fand ich es doof bei den sehr langen Kapiteln mittendrin kurz aufzuhören.  Noch dazu war mir das Thema "Hailey als Anführer" etwas zu präsent, selbstverständlich war das ausgiebige Erwähnen im Buch schon notwendig, aber ich als Leser kam mir manchmal etwas veräppelt vor, da es schon sehr oft erwähnt und besprochen wird. Besonders die ltzte Rangelei zwischen Wolf und Zacharias war mir too much. 
Zum Schluss zusammengefasst: Ich bin froh, dass ich dem Buch eine Chance gegeben habe, denn ich habe eine eindeutig positive Entwicklung gesehen, es war zwar noch nicht ganz rund aber dennoch habe ich das Buch sehr gerne gelesen.

Ich gebe daher dem zweiten Band der Traumlos- Trilogie 4 Sterne!

Ich möchte mich ganz herzlich bei impress für das Leseexemplar bedanken !



1 Kommentar:

  1. Alohhaa liebes Buchmonster :)

    Ich habe gerade deinen Blog entdeckt und bin gleich mal Leserin geworden :)
    Ich mag deine Bewerungsmonster total *-* Die sehen einfach klasse aus! :3

    Das Buch habe ich auch gelesen und fand es auch gut :)
    Ich musste ihm auch, wie du eine Chance geben und war erleichtert, dass ich es am Ende auch getan habe xD

    Liebe Grüße, Nenya
    http://nenyas-book-wunderland.blogspot.com/

    AntwortenLöschen