Montag, 24. Februar 2014

Rezension: Fiasko Royal- Agenten der Galaxis 2 - B.C.Bolt


338 Seiten
4,99 als ebook
13,99 Printausgabe


Inhalt:

Die Intrigenküche rund um Prinz Anel, Graf Minkas Collander und Adrian Koeg, der Leibkoch des Prinzen geht weiter! Prinz Anel steckt mitten im Prüfungsstress, doch die bösen Zungen des Hofes lassen ihm keine Ruhe, denn es kam heraus, dass er nicht der Sohn des Kaisers ist, sondern der Sohn des Kämmerers,Rial di Nidare. Man versucht Prinz Anel von der Bildfläche verschwinden zu lassen, aber da muss man erst an Adrian vorbei! Dem hängt man allerdings leider gewisse Morde an...und das Rad der Intrigenküche dreht sich weiter!

Meinung:

Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass es einen zweiten Teil der Galaxis- Agenten gibt, da ich den ersten Teil amüsant fand und es einfach mal etwas anderes war! Der erste Teil war eine Mischung aus SciFi, Humor und Krimi. Der zweite Teil hatte leider etwas weniger Humor und SciFi, dafür aber größere Anteile an Krimi. 
Das Cover ist witzig und ausgefallen, es sieht etwas professioneller aus als das Cover des ersten Teils und ich finde es angemessen. Der Stil und die Sprache des Textes waren, so wie beim ersten Teil, flüssig und mit sich ziehend, es wird gleich zu Anfang spannend, leider haben mir der Humor und die Schlagfertigkeit des ersten Teiles sehr gefehlt, da ich mich insbesondere darauf gefreut habe. Es sind zwar die ein oder andere witzige Begebenheiten vorhanden, allerdings war mir die Karte einen Ticken zu viel auf Intrigen und Krimi ausgelegt, was ja auch durchaus spannend war, nur so manchmal hätte ich mir den Humor des ersten Teils erhofft um die Situation aufzulockern und die Sympathie des Lesers zu gewinnen. 
Alles in allem fand ich den ersten Teil etwas besser, man muss sich auf die Situation und auch auf das Buch einlassen, da es wirklich etwas anderes ist und ich das auch gut so finde!

Von mir gibt es knappe vier Monster, mit Tendenz zu 3 Monstern!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen