Montag, 24. Februar 2014

Rezension: Das verzauberte Diätbuch von Andrea Klier


ISBN: 9789963522149
434 Seiten
5,99 EUR als ebook
14,99 EUR als Printbuch

Inhalt:

Lilli Wagemut hat es satt, mollig zu sein. Jahrelang kämpft sie bereits gegen ihre Pfunde an, doch Lilli hat leider die Veranlagung dazu, dick zu sein. Dafür genießt sie das Essen viel zu sehr und isst viel zu gerne. Lilli ist mit Jochen verlobt, der einen wahrhaften Schlankheitswahn hat, obwohl Lilli sich schon auf Größe 38 heruntergehungert hat, will Jochen, dass Lilli in Größe 36 im Brautkleid vor ihm steht, ansonsten bläst er die Hochzeit ab. Lilli denkt, Jochen sei der perfekte Ansporn zum Abnehmen und übersieht dabei, was für ein egoistischer Riesena...Jochen ist, er möchte sie formen wie ein Püppchen, das nur ihm gehört. Als Jochen auf Geschäftsreise fährt, ihre beste Freundin Kathrin das Land verlässt und ihr Lieblingsschwager sich trennt, fühlt Lilli sich allein. Wie soll sie es bloß schaffen, auf Größe 36 zu kommen? Jochens Schwester empfiehlt Lilli ein Diätbuch, das bei ihr Wunder bewirkt hat. Nur leider ist dieses Buch nicht mehr im Handel erhältlich. Sie geht auf gut Glück in einen Buchladen für Antiquitäten und Esoterik und wird dort fündig. Doch irgendetwas stimmt da nicht. Statt dem Diätbuch "Wie werde ich schlank in nur 21 Tagen" erhält sie das Buch "Satt und sexy in nur 21 Tagen" Das Buch verwandelt sich je nach Lillis Gemütslage, so scheint es, mal in das Schlankbuch, mal in das Dickmacherbuch. Noch dazu taucht plötzlich eine merkwürdige Frau auf, die sich in einen Mann verwandelt: in Leo! Dem dickbäuchigen, gutherzigen Leo, der ein Geist ist, aber als er noch unter den Lebenden war, in Lilli verliebt war. Aus den beiden entwickelt sich eine Geschichte, die zeit und Raum übertrifft.

Meinung:

Das Cover ist sehr süß und trifft das Thema des Buches auf dem Kopf. Der Schreibstil ist flüssig und man kommt gut durch. Ich fand es anfangs etwas nervig, dass die ganze Zeit das Thema "Diät und Männer, die auf Rundungen stehen" durchgekaut wurde. Mit Leo wurde das Buch dann schon interessanter, der absolute Höhepunkt war für mich die Zeitreise, das hat mir sehr gut gefallen. Man muss sich auf das Buch etwas einlassen, manche Handlungen gehen etwas schnell und sind auch nicht ganz logisch, doch wenn man sich darauf einlässt, wird man gut unterhalten. 
Ich gebe dem Buch 3 Monster mit der Tendenz zu 4 Monstern. Vielleicht sollte ich mal halbe Monster einführen ?




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen