Freitag, 31. Januar 2014

Rezension: Zwei an einem Tag von David Nicholls


ISBN: 978-3453811843
544 Seiten
9,99 EUR

Inhalt:

Es ist die Geschichte von Emma und Dexter. Sie beginnt mit einer mehr oder weniger verheißungsvollen Nacht, nach dem Abschlussball. Beide sind 20, und wissen noch nicht, welcher Weg ihnen bevorsteht. Die Geschichte wird immer weiter erzählt, immer an diesem selben Tag, immer ein Jahr voranschreitend. Es entsteht ein Hin und Her von Suchen und Finden. Doch ob die beiden es jemals schaffen werden, verrate ich euch nicht ;-)

Meinung:

Das Cover wirkt schlicht und anonym, ich finde es nicht so gut gelungen. Dafür ist der Schreibstil lebendig und mitreißend, allerdings habe ich so manch eine Briefpassage eher als langweilig empfunden und viel zu expressionistisch. Manchmal wirken Emmas und Dexters Charaktere etwas zu krass und zu extrem auf mich. Zu extrem wirkt für mich dann allerdings nicht mehr so authentisch, deswegen war ich dorthin gehend und da es einige Briefpassagen gibt, die total langweilig sind, eher etwas enttäuscht. Den Film habe ich nicht geschaut, aber einige haben davon geschwärmt. Eventuell waren meine Erwartungen dementsprechend auch sehr hoch. 
Von mir gibts- kurz und schmerzlos- 3 Monster!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen