Freitag, 10. Januar 2014

Rezension: Immortal beloved -Entflammt von Cate Tiernan


ISBN: 978-3-551-31219-8
416 Seiten
8,99 EUR


Inhalt:

Die Unsterbliche Nastasja ist ihres Lebens müde, sie gibt sich einer bedeutungslosen Orgie nach der anderen hin, betäubt von ihren Gefühlen, im dauerhaften Vergessen gefangen, da sie schlimmes erlebt hat im Laufe der Zeit. Sie ist über 400 Jahre alt und man kann sich denken, dass das Leben genauso schön wie grausam zu ihr war. Sie findet in den Großstädten Unsterbliche, die das Schicksal mit ihr teilen und daraus werden feste Freundschaften, aber als ihr bester Freund einem zickigen Taxifahrer einfach so die Wirbelsäule mit Magie bricht, schrillen bei Nastasja alle Glocken. Sie hat eine natürliche Abneigung gegen Magie, ihr wird davon schlecht und sie mag auch keine Unsterblichen, die ihre Magie ausnutzen, da sie immer das Leben aus der Umgebung saugt. Die Unsterblichen sind somit die Dunklen mit ihrer dunklen Magie. Davor rennt Nastasja weg, sie findet in Amerika eine Gruppe Unsterblicher, die an die weiße Magie glauben. Nun ja, Nastasja möchte eigentlich nichts mit Magie zu tun haben, aber sie erkennt, dass es ihr dort besser geht als sonst wo, also versucht sie zu bleiben und ihren Pflichten gleichzeitig aus dem Weg zu gehen, doch man kann nicht vor dem Schicksal fliehen. . . .

Meinung:

Das Cover ist sehr schön, eins der schönsten Cover der letzten Zeit. Den Titel finde ich etwas unpassend, da er bisher nicht den Bezug zum Inhalt hat, dies kann sich allerdings während der nächsten Teil ändern. 
Der Einstieg war interessant, dennoch war ich anfangs etwas verwirrt, da die Protagonistin sich eher wie ein Teenager benimmt, als Unsterbliche kommt sie vom Verhalten zunächst nicht rüber. Auch würde ich das empfohlene Lesealter von 13 Jahren höher setzen, da indem Buch schon mehr oder weniger heftige sexuelle Kommentare fallen und die Protagonistin auch eine gewisse Todessehnsucht an den Tag legt. Die ersten 150-200 Seiten fand ich nicht sonderlich überzeugend, da mir das Verhalten von Nastasja nicht authentisch genug war, ich habe mir eine Unsterbliche einfach anders vorgestellt, doch das Durchhalten hat sich für mich gelohnt, da es nach den ersten 200 Seiten deutlich spannend wird, man erfährt etwas über Nastasjas Vergangenheit, in der der gutaussehende Reyn eine große Rolle spielt, doch Nastasja demgegenüber zunächst blind ist. Sie wird auch in die Geheimnisse der Magie eingeweiht und für mich entwickelt sich Nastasja äußerst positiv, zwar wird sie nicht vollständig umgepolt aber gerade die langsamen Schritte machen das Ganze nachvollziehbar und stimmig, sodass ich dem Buch doch noch etwas Gutes abgewinnen konnte und sogar Nastasja lieb gewinnen konnte.
Daher gebe ich dem Buch 4 Monster von 5, ich bin schon richtig auf den zweiten Teil gespannt, der hoffentlich auch bald im Taschenbuchformat erscheint.
Mein Dank geht an hierschreibenwir und den Carlsen Verlag für das Rezensionsexemplar!



Kommentare:

  1. Hi,

    das Buch hört sich sehr interessant an, ich glaube das darf mal auf meine Wuli *_*

    Glg
    Micha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann es empfehlen, gegen Ende bin ich ein kleiner Fan geworden =)

      Löschen
  2. Das hört sich ja toll an und ich denke ich werde mir das Buch zulegen da ich genauso wie die Protagonistin heiße :)
    Ich werde gleich mal leser deines tollen Blogs ♥ viellecht hast du ja auch mal lust bei mir vorbeizuschauen :)
    Liebe Grüße
    Nasti ♥
    Http://bowsandfairytales.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Oh, das sieht nicht nur verdammt cool aus, sondern hört sich auch noch interessant an. Da werde ich mich mal umhorchen =)

    Liebe Grüße
    Katie

    AntwortenLöschen