Sonntag, 3. November 2013

Kjell- Das Geheimnis der schwarzen Seerosen von Evelyn Boyd


ISBN:  978-3-646-60024-7
288 Seiten
3,99 EUR
als epub oder mobi pocket Format erhältlich

Inhalt:

Sofie Bachmann steht unter tiefer Trauer, ihre gesamte Familie ist ausgelöscht. Es fing damit an, dass Ben in einem See in Schweden vor Jahren ertrunken ist, doch dann sterben auch noch ihre Eltern in einem Autounfall. Um gute Erinnerungen zu wecken und um ihrer Familie näher zu sein, macht Sofie Ferien in dem alten Ferienhaus in Schweden, die Ferien früher waren damals alle ein Traum und Sofie entscheidet sich dort am besten ihre Trauer verarbeiten zu können. Kaum ist Sofie angekommen, ertrinkt sie fast beim Baden im See. In letzter Sekunde wird sie gerettet von einem sehr gut aussehenden Typen namens Kjell. Zunächst ist Kjell etwas patzig und prollig, doch er hat auch sanfte Phasen und während dieser verliebt sich Sofie in ihn. Doch sie ahnt, dass irgendetwas nicht stimmt. Ständig hat Kjell mysteriöse Stimmungsschwankungen und unterhält sich mit einem bedrohlich wirkendem Mann allein im Wald. Ob Kjell zu der raubenden Sommerbande gehört? Als plötzlich eine Leiche auftaucht und Mädchen verschwinden, schwant Sofie nichts Gutes. Und sie hat recht, die Wahrheit ist noch viel grausamer. . . 


Meinung:

Das Cover gefällt mir sehr gut, die Schrift und die Verschnörkelungen weisen darauf hin, dass es indem Buch um Gewässer geht. Die Farbgebung ist erdig und nicht zu grell, ich finde, das passt sehr gut. Der Titel ist auch auf jeden Fall gut gewählt, wobei man am Anfang anhand des Titels noch denken könnte, es würde sich um eine kompliziertere Sache handeln. Das tut es aber nicht, ganz im Gegenteil, man fliegt förmlich durch die Seiten. 
Das Buch ist spannend erzählt, die Einführung hat mir gut gefallen, vor allem, weil sie nicht zu dramatisch war. Man ist durch den Schreibstil und durch Sofies Schicksal emotional sofort bei Sofie, das macht sie auch sehr sympathisch, wogegen Kjell einem immer unsympathischer wird. Manche Dinge, die er macht sind aber auch zum auf den Tisch hauen. Die Autorin zaubert mit ihrer Sprache wunderschöne einsame,aber auch herzliche Bilder von Schweden, woraufhin man sofort Lust darauf bekommt, selbst durch Schweden zu rudern. Das hat mich am Anfang sehr verblüfft, da ich damit nicht gerechnet habe. Noch dazu ist die Storyline sehr spannend gehalten, da man ja schon düsteres ahnt, allerdings mit den Raubüberfällen und dem Mord die ganze Sache sehr spannend wird. Ich persönlich hätte glaube eher Angst vor Kjell gehabt, mit seinem abstrakt merkwürdigen, unberechenbaren Verhalten...dahabe ich mich die ganze Zeit gefragt, was Sofie eigentlich an ihm findet. Man hofft, zwar, dass Kjell doch noch irgendwann mal handzahm wird, schon allein um Sofie willen, aber es ist ein auf und ab mit den beiden. Zum Schluss hin entwickelt sich eine dunkle, hoffnungslose Liebe zwischen den beiden, mit einem viel zu kurzem Glücksmoment für die beiden. Das hat mich zwar sehr traurig gemacht, dass es kein Happy End gab, allerdings muss man dabei auch die Konsequenz der Autorin loben. Ein Happy End wäre einfach unrealistisch gewesen, egal, wie weh es tut ;-) Lieber so, als dass das Buch kein rundes Ende hat. Ich habe Sofie aber so lieb gewonnen, ich hoffe trotzdem, dass sie einen glücklichen Weg finden wird.

Ich gebe dem Buch Kjell die volle Monsterzahl und möchte mich  bei impress herzlich für das zur Verfügung gestellte ebook bedanken !


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen