Dienstag, 14. Mai 2013

Rezension: Graffiti Moon von Cath Crowley


ISBN: 978-3551582799
256 Seiten
16,90 EUR


Inhalt:

Lucy ist unsterblich in Shadow verknallt, das einzige Problem an der Sache: Sie weiß nicht, wer Shadow ist. Denn Shadow ist ein anonymer Graffiti- Künstler, der seine wunderschönen Bilder in der ganzen Stadt sprayt, und Lucys Herz damit ungewollt erobert. Lucy berühren die Bilder und seitdem rennt sie Shadow hinterher, sie tut alles um ihn in flagranti zu erwischen und ihn endlich zu treffen. Doch will Lucy wirklich wissen, wer Shadow ist? Wird aus dem schönen Traumbild eines perfekten Jungen nicht eher eine Enttäuschung? Am Ende findet Lucy es heraus, die Wahrheit ist unangenehm und schön zugleich.


Meinung:

Das Cover und der Titel sind sehr ansprechend für Jugendliche, meine Schwestern (14 + bald 16) wollen beide das Buch unbedingt nach mir lesen, nachdem sie den Klappentext und das Cover gesehen haben, das gibt es schon selten, dass sich beide für interessieren. Das Buch ist an sich angenehm zu lesen, keine zu kleine Schrift und die Kapitel sind auch überschaubar. Die Sprache ist im frischen Jugendstil gehalten und nicht versaut, das finde ich sehr gut und ich denke, dass auch 13 Jährige das Buch ohne Bedenken lesen können. Ein großes Plus geht für mich auch noch dahin, dass das Buch nicht zu aufdringlich wirkt, bei manchen Jugendbüchern wundere ich mich da manchmal wie aggressiv mit Sprache umgegangen wird. Die Story an sich wird nicht langweilig, wegen der "Suche nach Shadow". Die Vorstellung der Graffiti Bilder sind wunderschön und malerisch, das hat mir an dem Buch auch sehr gut gefallen. Ich hab mir mal hier die Graffitis angeschaut, die sind aber meistens leider nicht so sonderlich toll....
Zwei Punkte habe ich allerdings dann doch noch zu kritisieren: Erstens ist das Buch für mich persönlich zu kurzweilig und zweitens ist Lucys Beharren auf Kunst irgendwie nervig....ich finde nicht, dass Kunst die Partnerwahl beeinträchtigen sollte. Es hat halt jeder seine Hobbys, aber das heißt ja nicht, dass man nicht geschaffen füreinander ist. In dem Punkt, finde ich, lernt Lucy überhaupt nichts, das finde ich sehr schade.


Alles in allem gebe ich für Graffiti Moon 4 Monster und möchte mich herzlich bei hierschreibenwir und dem Carlsen Verlag bedanken !




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen