Dienstag, 12. Februar 2013

Rezension: Dragon Love 02 - Manche lieben's heiß von Katie MacAlister


ISBN: 978- 3802581502
336 Seiten
9,95 EUR

Inhalt:

Aisling reist nach Ungarn um wieder ein Schmuckstück zu überbringen, es handelt sich dabei um ein Amulett. Sie hat aber noch ein weites Ziel: Sie möchte zu einem Kongress der KOHTZ  (Kobolde, Orakel, Hüter etc...) denn Aisling möchte ihrer Bestimmung nachkommen: sie sucht einen Mentor, der sie als Hüterin ausbildet. Sie ist talentiert, wäre da nicht eine klitzekleine Kleinigkeit: sie ist die Gefährtin eines Wyvern, eines Werdrachen, der seine Sippe anführt, von denen es insgesamt vier gibt. Und dieser Drache reist ihr auch noch nach und verlegt einfach mal seine Friedensverhandlungen von Paris nach Ungarn, auch noch genau in dem selben Hotel...und macht Aisling das Leben richtig schwer. Aisling und der Werdrache Drake sind nämlich getrennte Wege gegangen, denn Drachen sind ein kompliziertes Volk, sehr arrogant, sehr stolz und meistens linken sie die Menschen, als Drake Aisling verbieten möchte Hüterin zu werden, trennen sie sich. Doch nun ist Drake wieder da und entgegen allen Hoffnungen, kämpft er auf arrogante Drachenweise um Aisling. Als ob Aisling nicht schon genug um die Ohren hat, gibt es plötzlich Morde: Hüterinnen, mit denen Aisling sich treffen möchte um sich als Lehrling zu bewerben, werden tot in ihren Betten aufgefunden. Sofort ist Aisling natürlich verdächtig und die Krone auf der Spitze des Turms ist, dass Männer sich vor Aisling niederwerfen und völlig ihren Verstand verlieren. . . .

Meinung:

Das Cover ist meiner Meinung nach etwas kitschig, genauso wie der Subtitel: Manche lieben's heiß, allerdings ist das Buch überraschenderweise super witzig und spritzig geschrieben, die erotischen Stellen haben eine gewisse Schwelle zwischen Übertriebenheit und Erotik nicht überschritten und haben mich daher sehr positiv überzeugt, es freut mich, dass in dem Buch nicht überzogene Liebe dargestellt wird. Vor allem das Ende finde ich gut gelungen, die Konsequenz, die Aisling zieht, empfinde ich als richtig, denn Drake hat sie wieder einmal hereingelegt und das kann in einer Beziehung nicht sein, boah was hab ich mich aufgeregt!  Das Buch hat mich insgesamt sehr positiv überrascht, ich habe nur irgendwann heraus gefunden, dass ich mit dem zweiten Teil angefangen habe, ich werde sofort den ersten Teil lesen! 

Dragon Love erhält von mir die volle Monsterzahl !


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen