Mittwoch, 2. Januar 2013

Rezension: Der Seelenfänger - Chris Moriarty


ISBN: 978-3791513430
352 Seiten
16,95 EUR

Inhalt:

Sascha Kessler, ein jüdischer Junge, lebt in New Yorker Melting Pot, dort wo Chinesen ihr Chinatown haben, Italiener neben Iren und Iren neben Juden leben. Jede Nationalität und Religion hat natürlich auch seine eigenen Magier. Sascha hat eine ganz besondere Gabe, er kann nämlich Magie erkennen und ist somit ein großer Anwärter auf den Platz eines Inquisitors, das sehen die anderen jüdischen Bewohner New Yorks gar nicht gern, da ihr Alltag von Magie bestimmt wird, doch Magie soll in New York verboten werden. Ja sogar Saschas Großvater ist ein Rabbi und Kabbalist. Als Sascha nun bei Inquisitor Wolf als Azubi anfängt, lässt der erste große Fall nicht auf sich warten: jemand möchte Thomas Edison, den Erfinder eines Magiedetektors, umbringen, alle Zeugenaussagen weisen auf einen Dibbuk hin, ein Wesen, dass beschworen wird um nach und nach die Seele einer anderen Person zu rauben. Wessen Dibbuk sein Unwesen treibt bleibt zunächst ein Geheimnis, bis der große Schock für Sascha kommt.

Meinung:

Das Cover und Design des Buches auch ohne Schutzumschlag ist ein Blickfänger, es passt zu dem alten New York und sieht etwas bedrohlich aus. Ich bin nicht ganz sicher, ob das Buch so wirklich ein Jugendbuch ist, ich hatte zumindest meine Problem mit den ganzen jüdischen Begriffen, die mir absolut nichts gesagt haben. Dabei ist mir mal aufgefallen, dass man sich ständig nur mit dem zweiten Weltkrieg beschäftigt, aber mit den jüdischen Gebräuchen etc überhaupt nicht.Wäre Sascha ein Hindu oder Moslem, dann hätte ich sicherlich viel mehr Begriffe gewusst und mir wären einige Dinge vertrauter, das ist zwar etwas traurig, aber leider wahr. Die Story steigt steil an und ist spannungsgeladen, was ich sehr gut fand, ab und zu habe ich mir gewünscht, dass der Protagonist anders handelt und habe mitgefiebert, dass er endlich mal die Wahrheit sagen soll. Der Umfang und die Storyline waren auch sehr gut, daher gebe ich dem Buch 4 von 5 Monstern.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen