Sonntag, 7. Oktober 2012

Rezension: Das also ist mein Leben


Und ich will, dass du weißt, ich bin glücklich und traurig zugleich und versuche noch immer herauszufinden, wie das eigentlich sein kann....

Dies ist die Ausgabe von Der Club Bertelsmann
Inhalt:

Charlie ist ein ganz besonderer Junge, er ist überaus intelligent, ja schon viel zu intelligent um die Welt zu ertragen. Er sucht einen Freund, dem er seine Gedanken erzählen kann und findet...niemanden. Also beschließt er Briefe an einen Unbekannten zu schreiben...Briefe was Charlie so erlebt, was er denkt, was er macht. Charlie kommt in die High School und prompt hat er auch schon einige Probleme am Hals...Freunde..Mädchen...Alkohol... Drogen und seine offensichtliche Persönlichkeitsstörung, also die ganz normale Härte auf der High School. Er lernt zwei nette Menschen kennen, Patrick und Sam, sie sind Halbgeschwister und werden für Charlie die liebsten Menschen auf der Welt. Sie nehmen ihn so wie er ist, und das ist manchmal nicht so einfach, denn Charlie ist echt eine Nummer für sich.

Meinung:

Das Buch ist eine aneinander Reihung von Briefen, die Charlie seinem anonymen Freund schreibt, man hat das Gefühl man selbst ist der Freund, da man ja durch die Briefe ständig angesprochen wird. Das finde ich ein gutes Mittel um am Ball zu bleiben. Sprachlich gefällt mir das Buch nicht ganz so gut, denn dafür, dass Charlie so intelligent ist, schreibt er ziemlich hohl und emotionslos und wie ein Grundschüler, ich würde nicht sagen, dass er wie ein 15 Jähriger schreibt, sondern eher wie ein 11-12 Jähriger. Das hat mich ziemlich genervt, am Anfang ging es noch, wurde dann aber immer schlimmer. Die Thematik des Buches fand ich auch in Ordnung, war zwar nicht sonderlich neu, allerdings wurden interessante Sichtweisen dargestellt, was mich teilweise beeindruckt und teilweise berührt hat, an diesen Stellen war das Buch nicht ganz so hohl. Ich denke, der Autor wollte Charlie eine gewisse Naivität vermachen, das war aber dann doch zu viel des Guten. Ich finde es eigentlich richtig schade, dass mir der Stil nicht so gefallen hat, weil das Buch auf jeden Fall großes Potenzial hat, auch wenn es an manchen Stellen ziemlich abgefahren ist.Daher vergebe ich nur 3 Monster für "Das also ist mein Leben"



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen