Samstag, 31. Oktober 2015

Rezension: Royal Band 3 - Ein Schloss aus Alabaster von Valentina Fast


ISBN: 978-3-646-60162-6
249 Seiten
3,99 EUR

Inhalt:

Die Entscheidung um die zukünftige Königin geht in die nächste Runde. Tatyana wird sich mittlerweile ihrer Gefühle Philipp gegenüber äußerst bewusst, sogar als seine schlimmen Taten heraus kommen, neigt sie dazu, ihm zu verzeihen. Doch wie immer ist es für Philipp komplizierter als man denkt,Tatyana spürt einfach, dass Philipp ihr etwas wichtiges zu verbergen hat.


Meinung:

Die ersten beiden Bände habe ich als sehr anreizend empfunden, da ich unbedingt wissen wollte, wie es weiter geht, musste ich auch den dritten Band der Reihe lesen. In diesem Band gibt es wieder das übliche Hin und Her zwischen Tatyana und Philipp, was nun mittlerweile zugegebenermaßen langsam lästig wird. Er ist nicht ehrlich, sie ist nicht konsequent und beide schaufeln sich damit ein Grab. Spannend ist ein weiterer Angriff und dass Tatyana hinter einige Dinge kommt, doch leider kann sie damit wenig anfangen, sodass kein neuer Aspekt, kein neuer Input für den Leser kommt. Auch wenn ich in diesem Band wieder das Gefühl hatte, dass ich unbedingt wissen muss, wie es weiter geht, bin ich von den Portionen und der Handhabung der Reihe enttäuscht. Man bekommt zu wenig Story und zu wenig Informationen und arbeitet sich nur häppchenweise voran. Ich möchte nicht böse denken, aber für mich wären 2-3 Bänder befriedigender gewesen. Nun bin ich wieder am Ende, nachdem ich das Buch innerhalb eines Tages verschlungen habe, und warte wieder einen Monat darauf, dass es weiter geht. Ich habe das Gefühl, dass der Leser hierbei absichtlich auf heißen Kohlen gehalten wird, was ja einerseits auch Sinn macht, aber durch die Kürze des Buches mich langsam verärgert. Selbstverstädlich werde ich auf den vierten Band wieder warten und hoffen, denn die Reihe macht einfach süchtig, doch hoffe ich inständig, dass in diesem Band mehr Hintergrundstory aufkommt. Denn das Beziehungswirrwarr zwischen Philipp und Tatyana ist so langsam ermüdend.
Von mir gibt es daher 3 Punkte !







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen