Montag, 6. Juli 2015

Rezension: Geistermond von Ina Linger & Cina Bard


Ina Linger & Cina Bard
ASIN: B00WRJNU54
187 Seiten 
als epub oder mobi Format erhältlich
2,99 EUR

Inhalt:

Das Buch handelt von Amy, die leider durch einen Unfall im Koma ist, als sie erwacht bemerkt sie sogleich, das irgendetwas nicht stimmt. Denn sie fühlt sich lebendig und irgendwie auch nicht, niemand kann sie sehen und plötzlich ist da diese Nervensäge namens Jared, die ihr von Geistern erzählt. Was sie anfangs nicht glauben kann, bestätigt sich als ungewöhnliche Wahrheit: Sie und Jared sind Geister, Jared ist tot und ihr Geist hat sich von ihrem Körper gelöst. Doch die Wege des Schicksals sind manchmal unbegreiflich, denn bald schon findet sie heraus, dass sie und Jared viel mehr verbindet als nur das Geisterdasein.

Meinung:

Das Cover ist sehr hübsch und gut gelungen. Die blaue Farbe spiegelt die blaue Farbe der Geisterkörper wieder, die im Buch beschrieben wird, die Thematik findet man im Buch also wieder. Titel, Klappentext und Cover lassen auf einen geisterhaften Roman für junge Leser hoffen, diese Hoffnung wird einem auch nicht genommen. Der Schreibstil ist unkompliziert und locker zu lesen, Jared und Amy als Charaktere sind eingängig und sympathisch, die Sprachwahl entsprach meinen Erwartungen. Sie war frisch, amüsant und jugendlich frech. Besonders Amy ist als Charakter, der leicht auf die Palme zu bringen ist, gut gelungen und es hat Spaß gemacht ihre Reaktionen zu lesen. Das Thema "Geister, die eine Aufgabe erfüllen müssen" ist zwar nicht neu, doch in dem Buch baut sich kontinuierlich eine gelungene Spannung auf, dies geschieht insbesondere durch die Komponente der Komapatientin und der Fähigkeiten, die Geister haben und deren Umsetzung. Bereits zu Anfang hat sich das Buch gut von der Hand gelesen (trotz dieser unmenschlichen Temperaturen puh!), ab der Mitte hin, hat sich die Spannung zum Höhepunkt ausgebreitet und dieses Niveau gehalten, plötzlich ging alles ganz schnell und schwups- da war das Buch auch schon fertig. Leider. Die ein oder andere Textstelle hätte man noch etwas ausführlicher ausarbeiten können, um das Buch abzurunden. Im Großen und Ganzen bin ich aber positiv überrascht und gebe Geistermond daher 4 von 5 Monstern!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen