Donnerstag, 23. Oktober 2014

Rezension: Das Mädchen von Stephen King


ISBN: 978-3426508541
304 Seiten
8.99 EUR


Inhalt:
Trisha unternimmt mit ihrer Mutter und ihren Bruder einen Ausflug zu dem Appalachian Trail, doch die Mutter und der Bruder streiten sich immerzu. Irgendwann wird es Trisha einfach zu viel, sie gibt vor, Pipi machen zu müssen. Selbstverständlich nimmt sie in dieser Situation niemand wahr, also beschließt sie, allein zu gehen. Sie versteckt sich immer tiefer im Wald, weil sie befürchtet, dass sie jemand beobachten könnte. Nach kurzer Zeit verläuft sie sich gnadenlos und findet den Weg einfach nicht mehr zurück. Sie wird immer panischer und irgendwann, beginnt sie zu glauben, dass sie verfolgt wird. Bald schon muss Trisha das Böse entdecken, das in dem Wald schlummert.


Meinung:

Dies ist mein erstes Buch von Stephen King und ich habe mir das Buch gekauft im Rahmen einer Challenge, bei der die Aufgabe war, einen Horror -Roman zu lesen, da ich darin nicht ganz bewandert bin, habe ich mir dieses Buch ausgesucht. Ich hatte die Erwartung eines schnellen Romans, der vor roher Brutalität strotzt und war dann doch sichtlich erstaunt, dass Stephen King einen angenehmen Erzählstil pflegt. Man fühlt sich sicher aufgeklärt und wirklich angenehm unterhalten und dann kommen plötzlich Beschreibungen, die einen etwas schockieren, da sie in ihren Details einfach ein abstoßendes Gefühl erzeugen. Ich denk, das ist wohl das Geheimnis dieser Erzählkunst. Von der Story her geschieht eigentlich nicht viel, sie wird aber stark beschrieben, sodass die 300 Seiten satt zusammen kommen. Den mittleren Teil fand ich schon fast etwas langweilig, da der Roman so ausführlich war. Doch das Buch hat dann doch noch eine spannende Wendung bekommen.
Das Buch hat mich ehrlich beeindruckt ob der Erzählkunst des Autors. Die Story an sich fand ich jetzt nicht so weltbewegend. Aber ich weiß nun, dass ich getrost auch mal zu einem Stephen King greifen kann und vielleicht auch mal eines seiner größeren Werke lesen sollte.

Ich gebe dem Buch daher 4 Punkte !



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen