Montag, 4. August 2014

Rezension: Die Sieben Königreiche 03 - Die Königliche von Kristin Cashore


Carlsen Verlag
ISBN: 978-3551313195
576 Seiten
9,99 EUR

Inhalt:

Seitdem ihr tyrannischer Vater gestorben ist, muss Bitterblue regieren. Sie hat viel zu bekämpfen, denn das Volk wurde von ihrem Vater geknechtet und belogen. Der Vater hatte die Gabe zu manipulieren, diese hat Bitterblue nicht, denn sie ist keine Beschenkte. Trotz all dem versucht Bitterblue stark zu sein, sie will heraus kommen aus ihrem Palast und selbst die Wahrheit herausfinden. Denn auch Bitterblue wurde belogen. Dabei entdeckt sie, dass sie dem Volk gegenüber ihrem Vater nicht mal so unähnlich ist. Sie verliebt sich in den Seefahrer Saf, er ist ein Dieb des besonderen Sorte. Denn er nimmt von denen die gestohlen haben, und gibt den Benachteiligten.


Meinung:

Der dritte Teil ist der umfangreichste der Trilogie, allerdings habe ich es so empfunden, dass handlungsspezifisch nicht viel geschieht, es geht hauptsächlich um Intrigen und Lügenspiel. Der Schreibstil ist zwar packend und mir gefällt die Idee der Trilogie, denn obwohl alle drei Teile zusammen hängen, kann man diese auch einzeln lesen. Was ich auch toll fand, war, dass die Figuren aus den beiden vorherigen Teilen auch wieder auftauchen, aber nur ganz dezent und so, dass man sich nicht unbedingt an sie erinnern muss. Ab und zu habe ich mal Pause von dem Buch gebraucht, da ich es leider nicht ganz so spannend fand. Die Geschichten der Beschenkten habe ich as interessanter empfunden, mir war es zu viel über König Leck etc. 
Leider ein etwas schwächerer dritter Teil. Von mir daher 3 Monster 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen