Mittwoch, 16. Januar 2013

Rezension: Touched- Die Schatten der Vergangenheit von Corrine Jackson


448 Seiten
ISBN: 978-3-522-20165-0
16,95 EUR

Inhalt:

In einer Welt, wo Heiler und Beschützer, die eins ein Team waren, Feinde sind, leben die Heilerin Remy und der Beschützer Asher und lieben sich. Beschützer töten eigentlich Heilerinnen um Unsterblichkeit zu erlangen. Bereits im ersten Teil kommen Remy und Asher zusammen, nun im zweiten Teil, möchte Remy mehr über sich selbst erfahren, denn sie ist eine besondere Heilerin, sie kann nämlich die Beschützer von der Unsterblichkeit heilen. Remy ist ein Mischling, ihre Mutter gehörte zu den Heilerinnen und ihr Vater zu den Beschützern, daher hat sie ihre ganz besonderen Kräfte. Remy sucht und findet ihren Großvater, dieser hat eine Heilerinnen Gemeinde gegründet, was ein Wunder gleicht. Remy wird freundlich aufgenommen, doch bald merkt sie, dass der Schein trügt, als Asher dann auch noch ums Leben kommt und sein bruder Gabriel sich ihrer annimmt, ist sie völlig verzweifelt. Gefoltert, allein und ahnungslos muss sie der Wahrheit ins Auge sehn: Asher kommt nicht mehr zurück und sie ist dem Tode geweiht, egal wo sie hingeht und zu welcher Seite sie steht.


Meinung:

Der Titel des Buches passt, so wie beim ersten Teil, wie die Faust aufs Auge, da Remy ja mehr über die Vergangenheit herausfinden möchte. Das Cover hat nicht nur ein wunderschönes Motiv, sondern ist auch noch Perlmutt- schimmernd gestaltet, was ein absoluter Blickfänger ist. Die Sprache ist jugendlich und flüssig gehalten, so wie beim ersten Teil auch. Die Spannung steigt kontinuierlich an, sodass man das Buch gar nicht aus der Hand nehmen möchte. der Anfang war für mich etwas holprig, da der erste Teil schon etwas weiter zurück lag und mir die Beziehung zwischen Remy und Asher etwas too much war. Der Eindruck hat sich allerdings schnell wieder gelegt, da das Buch an Intensität und Spannung stark zunimmt. Ich habe einmal mit Remy geweint und gelacht, das hatte ich beim ersten Teil noch nicht einmal und wie gesagt: ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand nehmen, als ich dann die letzte Seite umgeschlagen habe,habe ich mir gedacht: wie das war es schon? mir war nicht bewusst gewesen, dass ich schon alles gelesen haben soll und man will nur eins wissen: wie geht es denn jetzt weiter? Das hat mich ganz hibbelig gemacht. 
Corrine Jackson erschafft mit Remy eine total sympathische Protagonistin, die ein hartes Leben hatte, die durchaus ihre Schwächen hat, nicht immer die richtige Entscheidung trifft und gerade deswegen eine meiner Favoritinnen ist. Man erlebt sehr gerne mit ihr die Dinge, die Remy erlebt und auch die ganzen anderen Figuren sind mit Liebe und Sorgfalt erstanden, das merkt man sofort.  
Oh man, ich würde so gerne wissen, wie es weitergeht.  .  .

Ich gebe dem Buch die volle Monsterzahl, denn das hat es wirklich verdient !



Kommentare:

  1. Tolle Rezension! Ich möchte die Reihe auf jeden Fall noch lesen! :)
    Übrigens habe ich gerade deinen Blog entdeckt und mich als Leserin eingetragen. Wirklich schön ist es hier, besonders gerne mag ich dein Design!

    Liebe Grüße,
    Selina (http://meine-lesewelt.blogspot.de/)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,
      danke für deinen Besuch und dass mein Blog dir gefällt, ich schnupper gleich bei deinem rein =)

      Löschen
  2. Hach ich liebe diese Reihe sehr.
    Schöne Rezi ;)

    LG May

    http://mays-reviews.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich bin auch ein absoluter Fan und hibbel schon den nächsten Teil herbei =)

      Löschen