Sonntag, 30. September 2012

PORTAL-Blogtour auch beim Buchmonster




Hallöchen,

ich mache, so wie viele andere auch bei der Blogtour von den Portal- Chroniken von Imogen Rose mit und heute ist mein Tag dieses tolle Buch vorzustellen.Ich muss vorab sagen, dass ich es absolut nicht bereue hier mitgemacht zu haben, das Buch ist sehr gut.

Nun jetzt zunächst mal zur Sache:


Komm und finde mich vor zwei Jahren…

Sechs Worte, die den Eishockey spielenden Wildfang Arizona in eine alternative Dimension geschleudert haben.

Plötzlich lebt sie das Leben einer umschwärmten Cheerleaderin. Sie wird aus dem glücklichen Leben mit ihrem Vater gerissen und in ein neues, fremdes Leben mit ihrer verhassten Mutter gestoßen.

Alle kennen sie als Arizona Darley, aber die ist sie nicht. Sie ist Arizona Stevens.

Während sie versucht, Antworten zu finden, stehen für sie nur zwei Dinge fest: dass ihre Mutter Olivia irgendwie für alles verantwortlich ist - und dass sie ihr altes Leben zurückhaben möchte.

Bis sie Kellan trifft...




Imogen Rose ist die Autorin der Bestseller-Reihe »Die Portal-Chroniken«, die sowohl bei Jugendlichen als auch bei Erwachsenen Kultstaus im Bereich der Indie-Literatur erreicht hat. Ihren ersten Roman veröffentlichte sie 2010. Inzwischen ist sie hauptberuflich als Schriftstellerin tätig und arbeitet gerade an »The Bonfire Chronicles«, ihrer zweiten Buchreihe für jugendliche Leser.

Imogen wurde in Schweden geboren und zog für ihr Studium der Immunologie nach London, das noch heute eine ihrer Lieblingsstädte ist. Nach ihrer Promotion am Imperial College siedelte sie 2001 mit ihrer Familie in die USA nach New Jersey über. Imogen ist ein selbstbekennender Hermès-Fan und gibt offen zu, dass sie Kurt Cobain vergöttert. Sie liebt Shopping, Reisen, Filme und das Zusammensein mit ihrer Familie, ihren Freunden und Tallulah, ihrem Chihuahua.
Für weitere Informationen besucht die folgenden Links:


Meine Rezension zu dem Buch:

Arizona ist wirklich ein Pechvogel, zuerst verhaut sie den SAT Test des Princeton Colleges und dann wacht sie auf in einem fremden Ort, einem veränderten Aussehen und mit einem komischen Gefühl. Das merkwürdigste an der ganzen Sache ist, ihre Familie ist teilweise auch dabei, ihre Mutter und ihre kleine Schwester Ella sind schönere und fröhlichere Versionen als die Versionen aus New Jersey, wo sie ursprünglich herkommt. Aber auch ihre Freunde sind teilweise in dem kalifornischen Barbie-Puppen- Traum, bis Arizona merkt, dass das überhaupt kein Traum ist. Sie muss irgendwie in eine zweite Realität gestolpert sein und irgendwie muss ihre Mutter, eine Physikerin, dahinter stecken. Nur um das herauszufinden ohne, dass alle sie für verrückt halten ist wirklich nicht so einfach . . . 

Personen:

Arizona ist in New Jersey ein harter Brocken, sie spielt für ihr Leben gerne Eishockey und ist aggressiv, die Jungen fürchten sich vor ihr, die Mädchen beneiden sie teilweise, da sie mit den Jungen abhängt. Doch von einem Moment auf den nächsten ist Arizona die Arizona aus Mountainview, eine kalifornische Barbie, eine Cheerleaderin, sehr beliebt, so nach und nach vermischen sich die beiden Charaktere. Arizona verliebt sich unsterblich in Kellan, der der beste Freund ihres großen Bruders Harry ist. 

Kellan ist ein lieber und sehr sympathischer Junge, der Arizona gegenüber loyal ist, egal ob die ganze Geschichte für ihn ein bischen verrückt klingt

Ella ist Arizonas kleine Schwester, in New Jersey können die beiden sich nicht ab, aber in Kalifornien muss Arizona entdecken, dass Ella eine süße Maus ist. 

Olivia ist die Mutter von Harry, Arizona und Ella. Sie ist der Grund für die Zeitreisegeschichte, da sie sich in Rupert verliebt hat und ihn in die Vergangenheit gefolgt ist, sie möchte für ihre ganze Familie nur das allerbeste und das bekommt sie in Kalifornien hin.

Meinung:

Das Cover ist sehr schön mit dem Mädchen und dem Glitzer, ich finde es ansprechend. Der Text ist flüssig geschrieben und die Geschichte ist von Anfang an mitnehmend und spannend. Ich war sehr überrascht über das Buch, denn ich habe nicht erwartet, dass die beiden unterschiedlichen Realitäten so genau beschrieben werden und thematisiert werden. Das hat mir sehr gut gefallen. Ich frage mich, welche der beiden Arizonas denn überhaupt echter ist, welche wird die Oberhand gewinnen? Welche hat eine Daseinsberechtigung? Könnte es eine dritte Welt geben, in der sich beide begegnen könnten ? Also ihr seht schon, das Thema hat mich gepackt und interessiert. Was will man mehr? Ein interessantes Thema, eine sehr gute Ausführung der Geschichte, überschaubare Kapitel...es hat wirklich Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen ! Es hat mich eindeutig überzeugt!

Daher lautet meine Bewertung: 5 Monster für Portal !


Dann hab ich noch ein kleines Interview mit Imogen Rose:

Erzählen Sie uns doch erst einmal etwas über sich.
Ich bin Wissenschaftlerin, Mutter und eine Träumerin. Ich bin in Schweden geboren, in Oskarshamn, einer kleinen Stadt in Schweden. Nachdem ich Grease gesehen hatte, fing ich an, für John Travolta und die USA zu schwärmen. Ich dachte, es müsste toll sein, in den Vereinigten Staaten zu studieren, und das war es auch. Dort habe ich zwar meinen JT nicht gefunden, aber seltsamerweise einen rothaarigen Schotten, den ich geheiratet habe und mit dem ich nach Schottland gezogen bin. Dann bin ich nach London gezogen, habe meinen Hochschulabschluss gemacht und ein Kind bekommen, und danach bin ich nach New Jersey gezogen, in das Land von Housewives und Snooki. Könnte sich ein Mädchen etwas Besseres wünschen?
Was hat Sie dazu inspiriert, Portal zu schreiben?
Ich war schon immer ein Geschichtenerzähler (wahrscheinlich sind die meisten Eltern das) und habe mir Gutenachtgeschichten und andere Traumwelten ausgedacht, um meine Kinder zu unterhalten (ich habe immer so getan, als würde im Schuppen des Nachbarn ein Nilpferd leben, um meine jüngere Tochter bei Laune zu halten). Seit meine Mutter während einer Herzoperation unerwartet gestorben ist, habe ich ständig von Menschen und Situationen aus meiner Vergangenheit geträumt. Die Träume sind in meiner Vorstellung zu seltsamen kleinen „Movie-Clips“ verschmolzen, die erst angefangen haben Sinn zu ergeben, als ich sie für meine jüngere Tochter fiktionalisiert habe. Sie hat meine kleinen Geschichten schon immer geliebt. Mit ihrer Frage “Was passiert als Nächstes?” hat sie mich angespornt, die Geschichte zu vervollständigen und weiterzuschreiben. Meine Tochter hat immer alles, was der Drucker ausgespuckt hat, gelesen und war so begeistert, dass ich weitergemacht habe… und daraus ein Roman entstanden ist.
Ich liebe die Zeile „Komm und finde mich vor zwei Jahren.“ In diesem Moment hatten Sie mich gepackt. Wie sind Sie darauf gekommen?
Also, das ist eine sehr persönliche Geschichte, die eines Tages bei einem Glas Champagner und Pralinen erzählt werden wird…
Wie viel von Ihrem „realen Leben“ nehmen Sie beim Schreiben Ihrer Geschichten auf?
Mit jeder Geschichte, die ich schreibe, weniger und weniger. In meinem ersten Buch, Portal, steckt viel von „mir“. :) Große Teile von mir spiegeln sich in Olivia wider, ebenso finden sich Teile in Arizona. Olivia ist so, wie ich war, nachdem meine Mutter gestorben war. Es war für mich ein Moment, der mein Leben verändert hat, wegen dem ich mich nach einem Portal gesehnt habe.
Was von dem, was Sie durch die Veröffentlichung Ihrer Bücher gelernt haben, hat Sie am meisten überrascht?
Ich war überrascht zu erkennen, dass ich eine kompetente Geschäftsfrau bin. Für mich besteht Indie-Publishing aus 10% Schreiben und 90% Marketing. Ich hatte überhaupt keine Geschäftserfahrung (ich komme aus der Wissenschaft) und musste mich der Aufgabe stellen, meinen eigenen Verlag zu führen, in dem mein Erfolg nicht nur von meiner Schreiberei, sondern auch von erfolgreichem Marketing abhängt.



Natürlich gibts auch etwas zu gewinnen:
3 Paperback Bücher von den Portal Chroniken, sie sind sogar signiert !




Ein Portal Mousepad !



und zum Schluss :  eine Portal - Essensbox !




Dazu betätigt bitte diesen hier:

a Rafflecopter giveaway


Zum Schluss gibt es noch eine tolle Neuigkeit! Unter allen denjenigen, die ein Kommentar unter diesen Post schreiben, verlosen Alli Potter ( Imogen Roses Agentin) und ich 3 eBook- Exemplare von PORTAL!  
Wenn ihr Interesse habt, dann schreibt mir bitte eine E-Mail:  engel-lia@gmx.de 

Ich werde euch dann benachrichtigen und hier in meinem Blog veröffentlichen. Ich kann euch nur sagen, es lohnt sich echt sich dieses Buch zuzulegen ! Ihr könnt mitmachen bis zum 6.10.2012 bis 24 Uhr am 7.10. lose ich dann aus ;-)

Hier könnt ihr das Buch auch kaufen:








Kommentare:

  1. So glad you liked the book! Thanks for being a part of the tour!!

    AntwortenLöschen
  2. Eine ziemlich kompakte Rezession. Die Fragestellungen die du am Ende gibst, weisen darauf hin in welche Richtung das Buch geht. Ich mag Zeitreisen und Paralleldimensionen Kram. Vielleicht werde ich es mir auch mal zulegen.

    AntwortenLöschen
  3. Zu dem Buch gibt es ja anscheinend viele unterschiedliche Meinungen.
    Die einen sind total begeistert und die anderen finden es so schrecklich, dass sie es am liebsten abbrechen würden.


    Hier ist übrigends noch was für dich:
    http://iseswonderworld.blogspot.de/2012/10/award-liebster-award.html

    AntwortenLöschen