Montag, 13. August 2012

Die Drachen der Tinkerfarm


Inhalt:
Das Geschwisterpaar Tyler und Luce sollen über die Ferien weggehen, da die Mutter einen Singleurlaub machen möchte, zunächst sollen sie zu ihrem unliebsamen Cousin gehen, doch dann erfolgt eine Einladung von einem mysteriösen Onkel auf eine Ordinary Farm, klingt zwar auch nicht so toll für die beiden, aber immerhin besser als zu dem doofen Cousin zu gehen. Als sie im Zug zu der Farm allerdings ein Handbuch aufschlagen, dass der Onkel ihnen geschickt hat zur pflege der Tiere auf dem Bauernhof, überlegen sie sich es nochmal ganz anders. Denn in dem buch steht etwas von Feuerspeienden Kühen, die auch noch fliegen können. Also dieser Onkel muss ja total durchgedreht sein, wer weiß, was er mit den beiden am Ende noch anstellen wird? 
Kaum angekommen ist sofort klar, dass die Ordinary Farm nicht wirklich gewöhnlich ist, Drachen, Einhörner und noch andere schöne und auch hässliche Wesen tummeln sich auf der Farm.
Noch dazu kommt, dass die Farm der Familie Tinker ein sagenumwobenes aber dennoch dunkles Geheimnis  hat und einen Gegner in den eigenen Reihen !

Personen:
Tyler ist am Anfang ein typischer Stadtjunge, Nintendo Nintendo, Nintendo doch er entwickelt sich zu einem Abenteurer, der nicht zögert, wenn es heißt, dass man in der Bibliothek in langweiligen Büchern herumstöbern muss um weiter zu kommen.

Lucinda (Luce) ist etwas naiv und auch beeinflussbar, sie ist schwer enttäuscht, als sie erfährt, dass sie ausgenutzt und getäuscht wurde, doch sie ist klug  und hat eine ganz besondere Gabe. 

Meinung:
Die Geschichte finde ich am Anfang etwas sperrig, man merkt von vornherein, dass es sich um ein Kinder /Jugendbuch handelt und darf nicht erwarten, dass es so ein großer Epos ist wie Otherland von Tad Williams. Das buch ist dennoch flüssig und spannend geschrieben, ein paar Überraschungen gibt es auch. Das Buch wird auch von Seite zu Seite spannender und gegen Ende konnte ich es nicht mehr aus der Hand nehmen.

Ich hatte die Ausgabe zum Welttag, diese war sehr schön gestaltet mit Bildern von Drachen etc. Die Originalausgabe ist sicherlich noch schöner.
Der zweite Teil ist bereits erschienen unter dem Namen "Die Geheimnisse der Tinkerfarm" und ich werde dies im Hinterkopf behalten um mir den zweiten Teil bei Gelegenheit zuzulegen.

Ich gebe dem Buch 4 Monster, wäre der Anfang nicht so sperrig gewesen, wären es 5 geworden, es ist auf jeden Fall ein Buch für Jugendliche ! =)


PS:Das Buch war meine Urlaubslektüre. Kennt ihr diese Regale, wo Urlauber ihre Bücher und Sonnencremes etc hinterlassen, wenn sie sie nicht mehr brauchen oder wenn's in die Heimat geht? Ich habe das Buch jedenfalls dort hingelegt und ein bisschen gestalkt habe ich auch ^^ Das Buch wurde beim ersten mal innerhalb von einer Stunde vom Regal genommen, nach 4 Tagen kam es wieder ins Regal, dann war das Buch wieder sofort weg, meine "Liegennachbarin" hatte es und konnte es auch kaum aus der Hand nehmen, das Buch wurde dann auch nicht mehr ins Regal gelegt, hihi. Ich denke, ich habe da jemandem ein wenig den Urlaub versüßt. =) 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen