Samstag, 21. Juli 2012

Vollendet von Neal Shusterman




Inhalt:
Das Buch spielt in Amerika in der Zukunft, es gab vor geraumer Zeit einen Krieg zwischen Abtreibungsbefürwortern und Abtreibungsgegnern, irgendwann einmal haben sich beide Parteien auf die "Charta des Lebens", diese beinhaltet den Schutz des Lebens bis zum 13. Lebensjahr, danach können unliebsame Kinder, Ungehorsame oder auch Kinder, die nicht gewollt sind, rückwirkend abgetrieben werden in Form von der "Umwandlung". Die Umwandlung ist eine Art Organspende, bei der wirklich jedes Körperteil des Kindes verwendet wird, dabei sind die Gedanken und Erinnerungen noch aktiv. Die große Frage ist dabei, ob man noch da ist, nach der Umwandlung, ob man sich bewusst ist, dass man in vielen Körpern anderer lebt. Kinder, die die umgewandelt werden sollen, nennt man Wandler,in dem Buch geht es um die drei Wandler: Risa, Connor und Levi.
Risa ist ein Waisenkind, sie soll aufgrund von Budgetkürzungen des Staates umgewandelt werden. Connor ist eher ein Draufgänger, und seine Eltern lassen ihn umwandeln, weil sie nicht mehr mit ihm klar kommen und überfordert sind. Levi ist ein Zehntopfer, das heißt, seine Familie ist sehr religiös und geben so wie damals das Zehnt an die Kirche ab,und dieses Zehnt ist nun auch das 10. Kind. Währenddessen Risa und Connor versuchen vor der Umwandlung zu flüchten, sieht Levi die Umwandlung als etwas Heiliges an, etwas, was nur Märtyrer machen, so wurde er sein Leben lang erzogen. Zufällig begegnen sich die drei und flüchten gemeinsam (wobei Levi gezwungen wird) , während der Reise trennen sich ab und zu ihre Wege und fügen sich anschließend zusammen, die drei lernen Menschen und Situationen kennen, die ungeheuerlich und realistisch zugleich sind.

Charaktere:
Die Charaktere sind gut und nachvollziehbar beschrieben, manchmal fehlte etwas die zwischenmenschliche Beschreibung. 
Risa ist die vernünftige Seele, die trotzdem stark ist, sie ist für eine Jugendliche bereits ziemlich nüchtern, was sie bestimmt aus dem Waisenhaus mitbekommen hat. Ich sehe eindeutig darin eine Parallele, dass sie im Flüchtlingslager später zeitweise als Sanitäterin arbeitet, denn das ist sie im gesamten Buch: die Sanitäterin. Risa macht eigentlich kaum eine Veränderung durch, da sie schon von vornherein eine Ruhequelle ist. 

Connor ist der typische Anführer, obwohl er es nicht sein möchte, er interessiert sich eigentlich nicht sonderlich für die Belange anderer und möchte eigentlich nur überleben. Die anderen sehen zu ihm auf uns suchen in ihm die Lösung ihres Problems, was er auch meistens ist. Connor wird von einem wütenden, streitsüchtigem Jugendlichen zum geborenen Anführer.

Der religiöse Levi verändert sich am meisten und am skurrilsten, bei dem was ihm passiert ist, habe ich Tränen in den Augen gehabt. Levi ist naiv, unstet und absolut weltfremd, er kommt nicht klar in der Welt und muss sich erstmal in diese fügen. 

Meine Meinung:

Ein sehr realistisch geschriebenes Buch mit einem dicken Brocken an Thematik, die durchaus nicht zu kurz kommt! Es werden Geschehnisse erzählt, die teilweise sich so abspielen könnten, aber auch teilweise jetzt schon so sind. Das Buch liefert Diskussionsstoff für Stunden: Abtreibung, Menschenrechte,Bewusstsein, ab wann hat der Mensch eine Seele, kann der Mensch als Organspender in einem anderen Menschen weiter leben, Eltern die ihre Kinder abschieben, wie funktioniert Gruppendynamik, Terrorismus, Tod, Religion und Politik.....puh es ist wirklich alles vertreten. 
Noch dazu ist das Buch flüssig und spannend geschrieben, und dennoch mit einem guten Maß an Mitgefühl für die vielen Kinder. Zwei mal musste ich an mich halten um nicht zu weinen (einmal aus Trauer, einmal aus Wut).Also das Buch ist wirklich...einfach der Hammer!

Die einzige Kritik ist, dass das Buch stellenweise zu brutal ist bzw. die Thematik ziemlich hart ist, als Jugendbuch würd ich sagen...ist das Buch erst ab 15 / 16 Jahren geeignet.

Volle Monsterzahl für Vollendet!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen