Freitag, 14. Juli 2017

Blogtour "Calypso Band 1 - Zwischen den Welten" von Fabiola Nonn Tag 5




Hallo und herzlich Willkommen zum fünften und letzten Tag der Blogtour von "Calypso- Zwischen den Welten" von Fabiola Nonn!
 
 
Heute wird es ein exklusives Interview von der Autorin geben, nachdem ihr gestern von Benni mehr über die Mythen des Meeres erfahren habt. Den gesamten Blogtourfahrplan gibt es im übrigen hier.
 
 
Nun erst mal die Eckdaten zu dem Buch:
 



ISBN: 978-3-401-84019-2
300 Seiten
1,99 EUR
als epub oder mobi Format erhältlich
 
Ist das Cover nicht wunderschön? Ich könnte es mir immer wieder und wieder ansehen! Aber nun geht es zum Interview!
 
 
 

Liebe Fabiola,

danke, dass du dich für dieses Interview zur Verfügung stellst.

Erzähl uns doch etwas von dir:

Gerne :) Mein Name ist Fabiola, und neben meinem Beruf als Kunsttherapeutin denke ich mir Geschichten aus. Ein paar davon schreibe ich auf – am liebsten bei einem Latte Macchiato in meinem Lieblingscafé. Meinen Laptop habe ich fast überall mit dabei.




Wie bist du zum Schreiben gekommen?

Meine erste Geschichte habe ich geschrieben, als ich noch in der Mittelstufe am Gymnasium war. Einfach so. Rückblickend glaube ich, dass ich eine eigene Welt gebraucht habe, in die ich mich hin und wieder zurückziehen konnte. Zwischendurch gab es Phasen, in denen ich keine Projekte weiterverfolgt habe. Aber besonders lange konnte ich die Finger nie davon lassen. Es packt mich einfach immer wieder :)

 
In deiner Bio steht, dass du eine Künstlerin bist. Was malst /zeichnest du besonders gerne?

Während meiner Schulzeit habe ich unglaublich viel im Manga-Stil gezeichnet. Im Studium kamen dann freie Zeichnungen dazu. Am liebsten gestalte ich aber abstrakte Motive auf großen Leinwänden, flächig und mit Acrylfarbe. Dabei kommen Spachtel, Farbroller und auch Spraydosen zum Einsatz.





Gibt es Dinge, die dich ganz besonders inspirieren?

Ich glaube, dass wir inspiriert werden, wenn wir uns berühren lassen. Deshalb versuche ich auch den kleinsten Dingen mit Achtsamkeit zu begegnen und sie ganz bewusst wahrzunehmen. Manchmal ist es ein schönes Lied, manchmal sind es nur die Wolken, kurz vor einem Gewitter. Ein guter Film, oder eine Serie kann aber auch unglaublich inspirierend sein!

Wann bist du am kreativsten?

Wenn ich mir nicht zu viel vornehme. Und daran muss ich mich selbst regelmäßig erinnern. Julia Cameron beschreibt in ihrem Buch „Der Weg des Künstlers“, dass Kreativität ähnlich funktioniert, wie ein Fischteich: Man darf aus ihm schöpfen, aber man darf ihn nicht erschöpfen. Zwischendurch muss genug Zeit für die Regeneration bleiben.

Was macht für dich eine Dystopie aus?

Oh, gar keine leichte Frage. Auf der Sachebene geht es ja meist um eine Gesellschaft, die einem negativen Wandlungsprozess unterliegt. Für mich persönlich braucht eine stimmungsvolle Dystopie ein stimmungsvolles Setting. Ich muss mich in das Düstere, Verlorene hineinfühlen können – was ein Happy End natürlich nicht ausschließt.

Wie ist deine Verbindung zum Meer?

Als Kind war ich oft an der Nordsee, und das Meer ist eines meiner liebsten Urlaubsziele geblieben. Ich könnte mir auch sehr gut vorstellen, an die Küste zu ziehen. Ich liebe das Klima und die Atmosphäre in den Dünen, wenn Sandgras und Wellen rauschen … ich glaube es gibt keinen Ort, an dem ich besser entspannen kann.


Wie bist du auf die Idee von Calypso gekommen?

Um ehrlich zu sein, ist Calypso Teil eines weit größeren Universums. Ich habe zu dieser ursprünglichen Idee damals viele verschiedene Anfänge geschrieben, und keiner davon erschien mir gut genug – also habe ich mir eine Nische gesucht, um mich diesem großen Universum vorsichtig anzunähern. Diese Nische war Calypso, eine Kuppelstadt unter dem Meer. Und wie es manchmal so ist, wenn man einem Entstehungsprozess Raum gibt, ist daraus etwas ganz Eigenes, Wunderbares gewachsen: Noemis Geschichte.

Welches Buchgenre liest du selbst am Liebsten? Hast du vielleicht einen Geheimtipp für uns?

Spontan hätte ich jetzt „Science-Fiction und Fantasy!“ gerufen. Tatsächlich sind es aber oft Geschichten, die Abenteuer und Liebe mit einem Hauch von Magie oder Übernatürlichem verbinden. Im Moment lese ich die Raven Boys („Wen der Rabe ruft“) von Maggie Stiefvater und bin total verzaubert!


Ein Leben auf der Erde oder unter Wasser, wofür würdest du dich entscheiden?

Beides hat seinen Reiz. Aber ich fürchte, auf die Vorzüge des Festlands – vor allem das Sonnenlicht, da bin ich einer Meinung mit Beek – könnte ich nicht verzichten :)


Gibt es noch andere Projekte, die du gerade am Laufen hast außer Calypso?

Diesen Winter wird bei Thienemann ein Kinderbuch mit dem Titel „Wer hat Weihnachten geklaut“ von mir erscheinen. Darauf freue ich mich schon sehr. Mit den letzten Überarbeitungen zu Calypso bin ich gerade ziemlich gut ausgelastet. Trotzdem schleichen sich immer wieder neue Ideen ein, die ich aufschreibe und weiterverfolge, sobald etwas mehr Luft ist.





So, das waren meine Fragen. Fabiola, ich danke dir für deine Antworten!


Ich hoffe, das Interview konnte euch für Calypso und die sympathische Fabiola Nonn begeistern!

Selbstverständlich gibt es aber noch ein.....


Gewinnspiel
 
 
Zu gewinnen gibt es:
 
1. Preis: Band 1-4 von Calypso als eBook
 
2. Preis: Band 1-3 von Calypso als eBook
 
3. Preis: Band 1-2 von Calypso als eBook
 
4. Preis: Band 1 von Calypso als eBook
 
 
Um beim Gewinnspiel mitzumachen beantwortet mir bitte folgende Frage:
 
Was würdet ihr von Fabiola gerne wissen? Her mit euren Interviewfragen, die Fabiola euch beantworten wird!
 
 
Ihr könnt eure Chancen maximieren, indem ihr auch mal bei den anderen vorbei schaut. Hier geht es nochmal zum Blogtourfahrplan. Ihr könnt euch bis zum 19.07.2017 bewerben.
 
Hier sind noch mal die Teilnahmebedingungen.
 
Ich wünsche euch viel Erfolg und hoffe, die Blogtour konnte euch neugierig machen !
 
 
Euer Buchmonster Giulia
 
 
 



Kommentare:

  1. Ein tolles Interview,
    ich würde noch gerne wissen welche 3 Bücher die Autorin auf eine einsame Insel mitnehmen würde :)

    liebe Grüße
    Sally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sally!
      Das wäre dann wohl der letzte Teil der "Raven Boys" - ("Wo das Dunkel schläft") den ich als einzigen der Serie noch nicht gelesen habe. Eines meiner all-time Lieblingsbücher: "Ship Breaker" von Paolo Bacigalupi, weil es zum Insel-Abenteuer-Feeling passt. Und vielleicht "Caraval" - das ist mir neulich ins Auge gesprungen und hat mich sehr neugierig gemacht.
      Viel Glück beim Gewinnspiel und liebe Grüße :) Fabiola

      Löschen
  2. Hallo Giulia, hallo Fabiola,

    vielen Dank für das tolle Interview! Alles was ich in den letzten Tagen von Calypso gehört habe, klingt sehr gut. Und das Kinderbuch sieht auch superniedlich aus. Das habe ich schon in der Verlagsvorschau gesehen, aber da noch nicht mit deinen Namen, Fabiola, in Verbindung gebracht. Mit Sicherheit ist das ein heißer Kandidat für die Vorweihnachtszeit für meine beiden Söhne. Ich werde die Augen offenhalten :)

    Und nun noch meine Frage zu Calypso: Fabiola, hast du einen Lieblingscharakter in Calypso?

    Liebe Grüße,
    Suse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Suse,
      mir hat das Interview auch Spaß gemacht - und es geht ja noch weiter hier :) voll gut!
      Danke - lass mich wissen wie es deinen Söhnen und dir gefallen hat, falls ihr es euch holt :)

      Wow, also das ist natürlich eine schwierige Frage! Ich glaube Hauptcharaktere liegen einem immer besonders am Herzen, so geht es mir auch mit Emi und Ashek. Ich muss allerdings sagen, dass ich Beek auch sehr liebe. Vielleicht, weil ich selbst mit zwei jüngeren Brüdern aufgewachsen bin - die mir schon immer sehr viel bedeutet haben. Die ganze Crew der Acheron ist mir natürlich auch total ans Herz gewachsen. Und Noelle macht eine besonders spannende Wandlung durch - obwohl sie ziemlich daneben sein kann, habe ich deshalb irgendwie auch großen Respekt vor ihr.

      Danke für Deine Frage und viel Glück!!
      Liebe Grüße, Fabiola

      Löschen
    2. Hallo Fabiola,
      toll, dass du dir die Zeit nimmst unsere Fragen zu beantworten. Jetzt bin ich noch neugieriger auf das Buch. Ich werde hier immer mal vorbeischauen und mitlesen, was noch so gefragt wird :)
      Wegen dem Kinderbuch melde ich mich gerne bei dir, wenn wir es gelesen haben.
      LG Suse

      Löschen
  3. Gutes Interview! Ich würde gerne wissen: Ob Sie das Ziel hatten auf die Umweltverschmutzung im Meer aufmerksam zu machen (Müllstrudel im Atlantik), oder es es einfach nur eine konsequente Weiterführung der menschlichen Natur ist.
    Wie sieht ihr Menschenbild grob aus? Denken Sie, dass ihr Menschenbild in Calypso miteingeflossen ist?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebes Hohes Haus,

      das klingt ja fast, als hätten Sie das Buch schon gelesen ;) Ich traue mir ehrlich gesagt nicht zu, die Geschichte in "Calypso" als besonders konsequente Weiterführung der menschlichen Natur zu bezeichnen. Da gibt es bestimmt Autoren, die sich differenzierte Gedanken gemacht und mehr Rechercheaufwand betrieben haben. Die Umweltverschmutzung ist natürlich ein wichtiges Thema, das (auch hier) angesprochen, aber nicht in einem moralischen Sinne abgehandelt werden soll. Ich versuche sowohl den schriftstellerischen als auch menschlichen Herausforderungen zu begegnen, indem ich mein Menschenbild so offen und flexibel wie möglich halte ;) Dennoch sind wir alle von unseren Erfahrungen geprägt, glaube ich, die sich bestimmt auch in dieser Geschichte widerspiegeln.

      Herzliche Grüße und viel Glück beim Gewinnspiel!
      Fabiola

      Löschen
  4. Huhu,

    vielen Dank für dieses interessante Interview ♥
    Mich würde interessieren, welches ihr absolutes Lieblingsbuch ist und ob sie dieses schon mehrfach gelesen hat.

    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Charleen,
      es kommt tatsächlich eher selten vor, dass ich ein Buch zweimal lese! Ich bin froh, wenn ich meinen SUB um das ein oder andere Exemplar erleichtern kann ;) Aber die Tribute von Panem haben mich sehr beeindruckt. Die würde ich nochmal lesen - genau wie Harry Potter, was ich mir auch schon längst vorgenommen habe. Weil es schon so lange her ist, und man mit der Zeit ja auch einen anderen Blick auf Geschichten entwickeln kann.

      Viele liebe Grüße und Daumen sind gedrückt!
      Fabiola

      Löschen
  5. Hallo,

    ein tolles Interwiev. Danke ☺

    Ich bin immer so schlecht in Fragen stellen. Mir will nie etwas einfallen 😕 Besonders da hier schon so viele Fragen gestellt wurden.

    Aber nach einiger Überlegung, ist mir doch noch was eingefallen.
    Hier nun die Frage: Was ist dein Lieblingsfilm/Serie? Gibt es eine Buchverfilmung die dir besonders gut gefällt oder die du total schlecht fandest?

    Jetzt sind es doch 2 Fragen geworden 😉

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Anna,
      alles gut :D Wenn man einmal anfängt mit den Fragen, kommen sie plötzlich wie von allein, oder? :P
      Im Moment schaue ich "American Gods" - die Serie ist ja recht umstritten - ich finde sie atmosphärisch aber sehr stark und könnte total darin versinken. Außerdem bin ich ein großer Game of Thrones-Fan.

      Auf die Verfilmung der Mortal Instruments war ich damals total gespannt, fand aber, dass sie ihrer Vorlage leider nicht gerecht wird. Genauso wenig wie die Serie, obwohl die Schauspieler super sind. Mit der Panem-Verfilmung war ich dagegen sehr zufrieden und habe auf jeden neuen Film wieder hingefiebert!

      Liebe Grüße zurück und viel Glück ;)
      Fabiola

      Löschen
  6. Hey wurde schon ausgelost?

    AntwortenLöschen
  7. Mich würde interessieren, ob sie noch eine andere große Leidenschaft neben dem Bücher schreiben hat? Bei mir ist es das malen.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen